Nürnberg befreit sich aus Tabellenkeller

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dem 1. FC Nürnberg gelingt zum Auftakt des 24. Spieltags der 2. deutschen Bundesliga ein wichtiger Auswärtssieg.

Die Franken ringen nach drei sieglosen Spielen den Karlsruher SC mit 1:0 nieder.

Die erste Hälfte des Kellerduells gestaltet sich unspektakulär. Die beste Chance der Gäste ereignet sich bereits nach fünf Minuten durch Hack. Der KSC wird mit Fortdauer der Partie aktiver, im letzten Drittel fehlt es aber an der Durchschlagskraft.

Nach dem Seitenwechsel übernimmt Nürnberg die Kontrolle und belohnt sich schließlich in der 74. Minute: Ein Eckball von Behrens rutscht Torhüter Uphoff am kurzen Pfosten durch die Finger - Erras lauert an der langen Ecke und nickt zum Endstand ein.

Der FCN verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf und liegt fünf Punkte vor den Karlsruhern an 11. Stelle, der KSC rangiert am Relegationsplatz.

Dresden holt wichtigen Dreier

Schlusslicht Dynamo Dresden beendet seine Durststrecke und darf einen 2:1-Auswärtserfolg bei Jahn Regensburg feiern.

Nach einer torlosen ersten Hälfte bringt Wekesser (63.) die Hausherren zunächst in Führung, innerhalb von sieben Minuten drehen Schmidt (70.) und Makienok (77.) die Partie zugunsten der Gäste.

Regensburg verpasst den Anschluss zur Spitze und bleibt bei 32 Zählern auf der achten Stelle. Dresden ziert trotz des Sieges noch das Tabellenende, verkürzt den Abstand auf den Relegationsplatz aber auf drei Punkte.

Spielplan/Ergebnisse>>>

Tabelle>>>

ÖFB-Legionäre im Check:

Christoph Kobald (KSC): spielt durch, Gelbe Karte (22.)

Lukas Grozurek (KSC): auf der Bank

Nikola Dovedan (Nürnberg): spielt durch, Gelbe Karte (35.)

Georg Margreitter (Nürnberg): spielt durch

Sascha Horvath (Dresden): auf der Bank

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Admira nach Kreuzband-OP längere Zeit ohne Starkl

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare