Nürnberg schießt sich gegen Osnabrück aus Krise

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Am achten Spieltag der 2. Bundesliga gelingt dem 1. FC Nürnberg ein Befreiungsschlag. Die Franken fertigen den VfL Osnabrück auswärts mit 4:1 ab.

Von Beginn an sind die Nürnberger dominant und gehen nach 25 Minuten in Führung, als Manuel Schäffler einen Stanglpass von Enrico Valentini perfekt in die Maschen vollendet. Nur vier Minuten später gelingt der Doppelschlag - Fabian Nürnberger nützt einen schlechten Rückpass von Osnabrück-Verteidiger Ajdini aus, fängt die Kugel vor Goalie Kühn ab, umkurvt diesen und netzt zum 2:0 ein (29.).

Kurz vor der Halbzeitpause gelingt dem Tabellen-16. sogar das 3:0: Schäffler spielt den tollen Steilpass auf Felix Lohkemper, der vor Kühn cool bleibt und seinen dritten Saisontreffer erzielt (43.). Die Heimelf aus Osnabrück wirkt in der Defensive komplett überfordert und liegt verdient zurück.

Die zweite Hälfte verläuft ausgeglichener, Nürnberg kann aber erneut anschreiben - Nach einer hohen Freistoßflanke in den Strafraum ist der Ball bereits geklärt, Lohkemper bringt das Leder allerdings nochmal vor das Tor, wo Schäffler goldrichtig steht und zum 4:0 trifft (72.).

In der 82. Minute wird ÖFB-Legionär Nikola Dovedan für den Doppel-Torschützen Schäffler eingewechselt. Kurz vor Schluss erzielt Sebastian Kerk noch per Strafstoß den Ehrentreffer für Osnabrück (90.).

Die Osnabrücker, vor dem Spieltag noch Tabellenzweiter, rutschen nun mit 13 Punkten auf den sechsten Platz ab. Nürnberg befreit sich aus dem Tabellenkeller und liegt nun mit zehn Punkten auf dem zehnten Rang.

2. Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse>>>

2. Deutsche Bundesliga - Tabelle>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

NFL: Cincinnati-QB Joe Burrow erleidet doppelten Kreuzbandriss

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare