Sturm kennt Europa-League-Gegner

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm Graz kennt seinen Gegner für die zweite Runde der Europa-League-Qualifikation.

Die Grazer treffen am 25. Juli zuerst auswärts, danach am 1. August zuhause unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf den norwegischen Klub FK Haugesund.

Der Vierte der abgelaufenen Saison in der norwegischen Liga besiegt den nordirischen Verein Cliftonville FC nach einem 1:0 auswärts im Hinspiel in der Vorwoche am Donnerstag zuhause deutlich mit 5:1 und steigt mit einem Gesamtscore von 6:1 klar auf.

Haugesund geht in der fünften Minute durch Stürmer Kristoffer Velde in Führung, danach kommt Cliftonville zwar zum Ausgleich durch Mcmenamin (17.), mit dem 2:1 durch Samuelsen in der 36. Minute zieht Haugesund dann aber davon. Kone noch vor der Pause (45+1.) sowie Leite (52.) und Velde zum zweiten (68.) fixieren den Aufstieg.

Ebenfalls in die zweite Runde steigen die von Steven Gerrard betreuten Glasgow Rangers auf. Die Schotten haben gegen den Verein St. Joseph's FC aus Gibraltar keine Mühe und schießen das Team mit einem Gesamtscore von 10:0 aus dem Bewerb.

Ein ganz böses Erwachen erlebt Hajduk Split. Die Kroaten verlieren nach einem 2:0-Sieg im Hinspiel zuhause überraschend gegen den maltesischen Verein Gzira United und scheiden aufgrund der Auswärtstorregel mit 3:3 aus.

Textquelle: © LAOLA1.at

Hartberg komplettiert Trainerteam mit Ajax-Jugendcoach

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare