Noten! Einzelkritik zu WAC gegen Tottenham

Noten! Einzelkritik zu WAC gegen Tottenham Foto: © GEPA
 

Der WAC steht gegen Tottenham Hotspur vor dem Aus in der Europa League.

Im "Spiel des Jahres" zeigen die Schützlinge von Ferdiand Feldhofer zwar über weite Strecken einen bemühten Auftritt, Top-Stars wie Heung-Min Son und Gareth Bale zeigen den Lavanttalern bereits im ersten Abschnitt die Grenze auf - Spielbericht >>>.

Dabei ist der WAC aber auch im Pech, dass Hugo Lloris einen Vizinger-Kopfball an den Querbalken lenkt und Christopher Wernitznig an der Unterkante der Latte scheitert. Über die restliche Spieldauer haben die "Spurs" aber alles im Griff und lassen wenig anbrennen.

LAOLA1 analysiert die Leistung aller WAC-Akteure und verteilt Noten (1=Sehr Gut, 2=Gut, 3=Befriedigend, 4=Genügend, 5=Nicht Genügend).

Einverstanden oder nicht? Dann benotet die Leistung der Lavanttaler in den Kommentaren selbst. Das sind die Noten für die WAC-Kicker gegen Tottenham:

Alexander Kofler - 90 Minuten - Note: 3

Bei den Gegentoren trifft Kofler keine Schuld, nach der Pause konnte er sich gegen Gareth Bale und Dele Alli auszeichnen. Seinen kleinen Wackler beim Herauslaufen konnte der 34-Jährige gerade noch vor Bale bereinigen.

Michael Novak - bis zur 81. Minute - Note: 3

Gut ins Spiel gestartet samt wichtiger Klärungstat gegen Alli. Mit seiner Maßflanke auf Vizinger fiel fast der Ausgleich. Bei den ersten beiden Gegentreffern trifft den Rechtsverteidiger keine Schuld, beim 0:3 nach feinem Lucas-Solo war er wie Sprangler und Lochosvili Passagier.

Dominik Baumgartner – 90 Minuten - Note: 5

Die Abstimmung mit Lochosvili hat nicht immer gepasst. So entwischt Son dem Innenverteidiger-Duo vor dem 0:1 entscheidend aus den Augen. Bei den weiteren Toren steht er zu weit von seinen Gegenspielern weg.

Luka Lochosvili - 90 Minuten - Note: 5

Im Glück beim Ballverlust in der Anfangsphase, als Son nur knapp das Tor verfehlt. Beim 0:1 und 0:3 konnte er nichts entgegensetzen. Im ersten Abschnitt agierte er nicht sattelfest, nach dem Seitenwechsel konnte er sich etwas steigern.

Jonathan Scherzer - 90 Minuten - Note: 4

Zunächst ein spritziger Auftritt, ehe beide Gegentore über seine Seite entstanden sind. Beim 0:2 durch Bale rutscht er ins Leere. Anschließend agierte der Ex-Admiraner zaghafter bezüglich seines Offensivdrangs.

Sven Sprangler - bis zur 65. Minute, Gelb - Note: 5

Sollte im Mittelfeld die Defensive absichern und der Offensivreihe den Rücken freihalten. Als "Sechser" gelang Sprangler aber ganz wenig. Beim Lucas-Dribbling vor dem 0:3 konnte der 25-Jährige nichts ausrichten.

Matthäus Taferner - bis zur 46. Minute - Note: 5

Offensiv nur Mitläufer und ohne zündender Idee. Seine oft gezeigte Kreativität fehlte dem WAC heute, wodurch er zur Halbzeit durch Stratznig ersetzt wurde.

Michael Liendl - 90 Minuten, Tor - Note: 3

Der WAC-Spielmacher hatte bei den meisten Offensiv-Aktionen seine Beine im Spiel und blieb vom Elfmeterpunkt cool. Zudem behielt er das Auge für den freien Wernitznig, der den Ball an die Unterkante der Latte schoss.

Christopher Wernitznig - 90 Minuten - Note 2

Bemüht, aber anfangs blass in der Offensive. Ein Bild, dass sich nach Wiederanpfiff änderte: Zunächst holte der 30-Jährige den Strafstoß gegen Sissoko heraus, etwas später verhinderte der Querbalken das zweite WAC-Tor.

Dario Vizinger - bis zur 46. Minute - Note: 4

Lange Zeit blieb der Kroate abgemeldet, ehe er Hugo Lloris mit einem wuchtigen Kopfball zur Glanztat zwang. Pech für Vizinger, dass der Ball anschließend an Alluminium prallte. Zur Halbzeit wurde er durch Henriksson ersetzt.

Dejan Joveljic - bis zur 65. Minute - Note: 4

Die Frankfurt-Leihgabe zeichnete sich für den ersten WAC-Abschluss aus, der etwas zentral ausfiel. Ansonsten ein Unruheherd, der immer wieder von seinen Mitspielern gesucht wurde. Es fehlte ein wenig an Durchschlagskraft.

Gustav Henriksson - ab der 46. Minute - Note: 3

Stabilisierte die WAC-Abwehr mit Wiederanpfiff. In der Schlussphase sorgte der Schwede mit einem wichtigen Block gegen den eingewechselten Lamela für Aufsehen.

Kai Stratznig - ab der 46. Minute - Note: 3

Der erst 18-jährige Mittelfeldspieler sollte die Lücken im Zentrum stopfen, was ihm überwiegend gelang.

Cheikhou Dieng - ab der 65. Minute - Note: 4

Konnte der WAC-Offensive mit seiner Schnelligkeit nur bedingt neue Impulse verleihen.

Guram Giorbelidze - ab der 65. Minute - Note: 4

Der Außenverteidiger sicherte die WAC-Defensive ab. Den 1:4-Endstand durch Vinicius konnte aber auch er nicht verhindern.

Mario Pavelic - ab der 81. Minute - zu kurz eingesetzt

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..