Noten! Einzelkritik zu WAC gegen Dinamo Zagreb

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Auch im Rückspiel in der Europa League muss sich der WAC Dinamo Zagreb geschlagen geben. Die Kroaten erweisen sich als zu kompakt und gewinnen verdient mit 3:0 in Klagenfurt (Spielbericht >>>).

LAOLA1 analysiert die Leistung aller WAC-Akteure und verteilt Noten (1=Sehr Gut, 2=Gut, 3=Befriedigend, 4=Genügend, 5=Nicht Genügend).

Einverstanden oder nicht? Dann benotet den WAC in den Kommentaren selbst. Das sind die Noten für die WAC-Kicker bei Dinamo Zagreb:

Manuel Kuttin - 90 Minuten - Note: 2

Überzeugende Leistung des Kofler-Vertreters. Bewahrte seine Mannschaft vor der Pause vor einem Rückstand, war beim ersten Tor dran aber letztendlich genauso chancenlos wie bei den weiteren Gegentoren. An ihm ist es nicht gelegen.

Michael Novak - 90 Minuten, Gelb - Note: 4

Offensiv nicht so auffällig wie gewohnt, dafür defensiv mit einigen Wacklern. Vor dem 0:1 klärte er den Ball genau vor die Füße von Majer, der den Führungstreffer besorgen konnte. Beim 0:3 dann alleinegelassen.

Luka Lochosvili - 90 Minuten - Note: 4

Nach gutem Beginn wurde der Georgier immer unsicherer. Am 0:2 maßgeblich beteiligt, konnte den Ball aber wohl nicht anders klären. Spielte neben Baumgartner deutlich besser, als in Halbzeit zwei neben Rnic.

Dominik Baumgartner – nach 45 Minuten ausgewechselt - Note: 3

Der Stabilste in der WAC-Viererkette musste zur Halbzeit in der Pause bleiben. Die Tore fielen erst danach, er konnte die Defensive zumindest halbwegs dichthalten.

Jonathan Scherzer - bis zur 82. Minute, Gelb - Note: 5

Rabenschwarzer Tag für den Außenverteidiger. Scherzer unterliefen nach vorne etliche Fehlpässe und in der Rückwärtsbewegung zeigte er einige Unsicherheiten. Nach seinem Fehler vor der Pause hätte Petkovic eigentlich schon die Führung machen müssen.

Mario Leitgeb - 90 Minuten, Gelb - Note: 3

Bemühter Auftritt des Mittelfeldmotors, der mit einem Distanzschuss Livakovic zumindest einmal prüfte. In Halbzeit zwei dann unauffällig, wehrte sich aber zumindest gegen die Niederlage.

Kai Stratznig - bis zur 72. Minute - Note: 3

Fleißiger Auftritt des Youngsters, dem aber einige technische Fehler und Fehlpässe unterliefen. Sehr bemüht und mit Pferdelunge, tat sich mit den technisch starken Kroaten aber mit Fortdauer des Spiels immer schwerer.

Christopher Wernitznig - bis zur 66. Minute - Note: 4

Fand die vielleicht größte Chance des Spiels vor, als er nach Liendl-Pass allein vor Livakovic auftauchte. Wurde im letzten Moment gebremst und forderte vehement einen Elfmeter, den es wohl zurecht nicht gab. Sonst mit viel Leerlauf und unglücklichen Aktionen.

Michael Liendl - 90 Minuten - Note: 3

Wurde von den Kroaten durchgehend zugestellt und konnte sich nur selten der Bewachung entziehen. Vor dem 0:2 mit einem einfachen Ballverlust. Wenn er am Ball war, wurde es zumindest im Ansatz gefährlich. Das Spiel untermauerte erneut, wie abhängig der WAC von einem starken Michael Liendl ist.

Dario Vizinger - bis zur 82. Minute - Note: 3

Der Angreifer war bemüht, wurde aber nur selten mit Zuspielen gefüttert. Bei seiner besten Gelegenheit zog Vizinger zu überhastet ab, mit etwas mehr Ruhe hätte er sich den Ball nochmals zur Mitte legen können.

Eliel Peretz - 90 Minuten - Note: 4

Begann auf der für ihn ungewohnten Position ganz vorne bemüht, tauchte aber im Laufe des Spiels immer mehr ab. In Halbzeit zwei rückte er dann zurück auf seine angestammte Position, schaffte es aber nicht mehr Akzente zu setzen.

Nemanja Rnic- in 46. Minute eingewechselt - Note: 5

Schwaches Spiel des Routiniers. Vor allem das Abwehrverhalten vor dem zweiten Treffer wird dem Wort nicht gerecht. Spekulierte viel zu früh und ließ Ademi ohne Gegenwehr passieren. Zeigte viele Schwächen mit dem Ball und wurde von den technisch starken Kroaten ein ums andere Mal vor Probleme gestellt.

Dejan Joveljic – in 66. Minute eingewechselt - Note: 4

Unauffälliger Auftritt nach seiner Einwechslung. Hatte keine nennenswerte Aktion.

Sven Sprangler- in 72. Minute eingewechselt - Zu kurz eingesetzt

Guram Giorbelidze- in 82. Minute eingewechselt - Zu kurz eingesetzt

Marc-Andre Schmerböck – in 82. Minute eingewechselt – Zu kurz eingesetzt

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Robert Kubica gibt temporäres Comeback in Bahrain

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare