Austria-Fans in Rom festgenommen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Fans der Wiener Austria fallen vor dem Europa-League-Match bei der AS Roma negativ auf.

Drei Anhänger der Violetten sind in der italienischen Hauptstadt nach Raufereien mit der Polizei festgenommen worden. Auch zwei Roma-Fans wurden in Gewahrsam genommen.

Außerdem wurde ein mit 50 Austria-Sympathisanten besetzter Bus auf der Autobahn in Mittelitalien von der Polizei gestoppt. Insassen werden des Diebstahls und der Beschädigung einer Raststätte beschuldigt.

Sicherheitsvorkehrungen verschärft

Indes wurden wie angekündigt die Sicherheitsvorkehrungen im Stadtzentrum Roms im Hinblick auf das Match verschärft.

Die Kontrollen betrafen vor allem das Gelände rund um die Spanische Treppe. Hier versammelten sich Gruppen betrunkener Fans, berichtete die Polizei.

Unweit davon ist für den Spieltag der Konsum von Alkohol auf der Straße und in den Lokalen verboten. Strenge Sicherheitsvorkehrungen wurden zum Schutz der Monumente der Innenstadt ergriffen. Vier österreichische Polizisten waren zur Unterstützung der römischen Kollegen im Einsatz.

Auch die Roma hat Fan-Probleme - und zwar massiv:


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare