LASK kennt sein Conference-League-Los

LASK kennt sein Conference-League-Los Foto: © GEPA
 

Der LASK kennt die Aufgabe in der ersten Gruppenphase der UEFA Europa Conference League!

Die Athletiker werden bei der Auslosung in Istanbul gleich als erstes Los gezogen und landen in Gruppe A, wo es gegen Maccabi Tel-Aviv aus Israel, Alashkert aus Armenien und HJK Helsinki aus Finnland geht.

Maccabi Tel-Aviv wurde Zweiter in der israelischen Liga und zudem Cup-Sieger. Gut bekannt ist das Team aus österreichischer Sicht noch als Salzburgs Gegner im CL-Playoff 2020. Die Israelis unterlagen, allerdings stark corona-geschwächt, 1:2 und 1:3.

Alashkert unterlag den Glasgow Rangers im EL-Playoff hauchdünn, einem 0:1 in Schottland folgte ein 0:0 daheim. Es wird das erste Duell einer österreichischen Mannschaft mit einer armenischen.

HJK Helsinki scheiterte im EL-Playoff deutlich an Fenerbahce, nach dem 0:1 auswärts gab es für die Finnen daheim ein 2:5.

Das Format

Es gibt acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften, gefolgt von Playoffs der K.o.-Runde, einem Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie einem Endspiel im albanischen Nationalstadion in Tirana.

Die acht Gruppensieger qualifizieren sich direkt für das Achtelfinale, die Gruppenzweiten rittern gegen die acht drittplatzierten Teams der Europa League um die restlichen acht Plätze.

Spieltage der ECL-Gruppenphase sind 16. und 30. September, 21. Oktober, 4. und 25. November sowie der 9. Dezember.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..