news

Irland trennt sich nach verpasster EM-Quali von Teamchef

Nach der verpassten Qualifikation für die EURO 2024 muss Stephen Kenny das Amt des irischen Teamchefs räumen.

Irland trennt sich nach verpasster EM-Quali von Teamchef Foto: © getty

Irlands Nationalmannschaft hat sich nach der verpassten Qualifikation für die kommende EM 2024 von seinem Teamchef Stephen Kenny getrennt. Das gab der irische Verband FAI am Mittwoch bekannt. 

Im April 2020 hat der 52-Jährige das Amt des irischen Nationalcoaches übernommen. Kenny hat Irland 40 Spiele lang betreut, dabei kam er auf einen Schnitt von 1,1 Punkten. 

Seit seiner Amtsübernahme verpasste Stephen Kenny mit Irland die Teilnahme an der WM 2022 und EURO 2024. Kenny betreute die irische Nationalelf auch bei den Playoffs für die EM 2020, schied aber dort gegen die Slowakei aus.

Die Iren beendeten die letzte EM-Quali in der Gruppe B hinter Frankreich, Niederlande und Griechenland auf Platz vier.



Diese Mannschaften sind bereits fix bei der EURO 2024

Kommentare