UEFA plant Vorschlag zur EURO-Verlegung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wegen der Coronavirus-Pandemie will der Europäische Fußball-Verband nach Informationen des "ZDF" den Teilnehmern offenbar eine Verschiebung der Europameisterschaft vorschlagen.

Die UEFA wolle am Dienstag zuerst den nationalen Ligen und der Vereinigung der europäischen Clubs (ECA) und dann später allen nationalen europäischen Fußballverbänden eine Turnierverlegung empfehlen.

Ursprünglich ist die EM, die in zwölf Ländern stattfindet, vom 12. Juni bis 12. Juli geplant. Eine Alternative wäre, die EM im Sommer 2021 auszutragen. Dafür müsste allerdings die FIFA die neu geschaffene FIFA-Club-WM auf Eis zu legen. Eine zweite Möglichkeit wäre die Verlegung der EM in den Spätherbst oder frühen Winter diesen Jahres.

Mit diesen Plänen stößt die UEFA bei Italiens Verband auf offene Ohren. "Wir werden der UEFA eine Verschiebung der EM vorschlagen", erklärte Verbandschef Gabriele Gravina in einem Mediaset-TV-Interview. Damit würde auch die Hoffnung bestehen, die Serie A doch noch zu beenden. Das EM-Eröffnungsspiel zwischen Italien und der Türkei am 12. Juni ist in Rom geplant.

Textquelle: © LAOLA1.at

Freundschaftliches Länderspiel Spanien gegen Deutschland abgesagt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare