ÖFB-Gegner Ukraine bangt vor EM um verletztes Duo

ÖFB-Gegner Ukraine bangt vor EM um verletztes Duo Foto: © GEPA
 

Die Ukraine bangt vor dem Start in die EM um die Fitness zweier Stammkräfte. Mit Flügelspieler Viktor Zyhankov und Rechtsverteidiger Oleksandr Tymchyk sind zwei Akteure verletzt.

Beide standen beim 4:0 im Testspiel gegen Zypern am Montag nicht im Kader. Zyhankov hat Probleme mit der Wade, Tymchyk laut Medienberichten mit dem Rücken. Bei der EM treffen die Osteuropäer zum Auftakt am Sonntag in Bukarest auf die Niederlande, gegen Österreich geht es am 21. Juni.

"Leider kommt Tymchyk nicht in Form. Er trainiert, aber er hat ein kleines Problem. Das trifft auch auf Zyhankov zu. Das sind zwei Spieler, auf die wir zählen", sagte Trainer Andriy Shevchenko nach dem Erfolg in Kharkiv. Nach Bukarest wollten die Ukrainer am Dienstagnachmittag aufbrechen. Starkregen in Kharkiv führte zunächst zu einer Verschiebung des geplanten Flugs.

Auf die Frage, was für seine Mannschaft ein Erfolg bei der EM wäre, blieb Shevchenko vage: "Wir schon gesagt, wir haben eine schwere Gruppe. Wenn wir aufsteigen, wäre das ein gutes Ergebnis", sagt der 44-Jährige. Dritter Gruppengegner der Ukrainer ist Nordmazedonien.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..