Ränge 8-1

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

EURO-Powerranking: Ränge 8-1

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Alle haben einmal gespielt!

Nach dem Powerranking vor der EURO 2016 ist es nun an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Wie haben sich die Kräfteverhältnisse der 24 Teams aufgrund ihrer jeweils ersten Partie verändert?

HIER DIE PLÄTZE 8-1:

8. (5.) Belgien

Der Geheimfavorit enttäuschte zum Auftakt auf vielen Linien, auch wenn Italien ein starker Gegner war. 

7. (11.) Kroatien

Überzeugte gegen die Türken trotz ihrs coachenden Nachteils. Noch so eine Leistung und sie mausern sich zum Mitfavoriten.

6. (6.) Portugal

Ja, nur 1:1 gegen Island, aber die Offensive läuft langsam warm. Dürften sich mit Fortlauf steigern.

5. (2.) England

Musste sich mit einem Last-Minute-1:1 gegen Russland begnügen, ein kleiner Downer zu Beginn des Turniers. Doch auch hier ist noch Luft nach oben. 


Die Top-Elf des ersten EM-Spieltags:


4. (4.) Spanien

Sie haben zumeist den Ball - und vorallem: sie haben gewonnen. Das zählt in einer schwierigen Gruppe.

3. (1.) Frankreich

Der Gastgeber tat sich gegen Rumänien lange schwer, holte aber am Ende den Sieg. Wirkt noch nicht so gefestigt wie etwa Deutschland.

2. (7.) Italien

Ein Statement-Sieg der Squadra Azzura. Wenn sie niemand so ganz oben auf der Rechnung hat, fühlen sich die Italiener wohl. Dieser Sieg kann für den Fortlauf des Turniers entscheidend gewesen sein.

1. (3.) Deutschland

Ja, der Weltmeister hatte seine Probleme, aber auch gezeigt, warum er der Weltmeister ist. Die Achse Neuer-Boateng-Kroos präsentierte sich dabei herausragend. 




LAOLA Meins

EURO 2016

Verpasse nie wieder eine News ZU EURO 2016!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare