Paris und ManCity im Achtelfinale

Paris und ManCity im Achtelfinale Foto: © getty
 

Manchester City und Paris Saint-Germain dürfen sich in der Champions League dank Schützenhilfe von RB Leipzig über die vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale freuen.

Im direkten Duell der beiden Star-Teams holt Manchester City gegen PSG trotz 0:1-Rückstands noch einen 2:1-Heimsieg. Superstar Kylian Mbappe bringt die Gäste zwar kurz nach Seitenwechsel in Führung (50.), Raheem Sterling (63.) und Gabriel Jesus (77.) sorgen allerdings noch für die Wende zu Gunsten der Guardiola-Truppe.

Die Engländer sichern sich damit vorzeitig den Gruppensieg. Mit zwölf Punkten liegen sie uneinholbar vor Paris mit acht Zählern, die aber ihrerseits wie schon eingangs erwähnt nicht mehr von Leipzig oder Brügge (jeweils 4) eingeholt werden können.

Die Sachsen fahren ohne Chef-Trainer Jesse Marsch und Tormann Peter Gulacsi, die wegen eines positiven Corona-Tests fehlen, einen souveränen 5:0-Erfolg beim FC Brügge ein. Nkunku (12.), Forsberg (17./Elfmeter, 45+1.) und Silva (26.) machen schon in der ersten Hälfte alles klar. Nkunku setzt in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt (90+3).

Leipzig zieht damit nach Punkten mit den Belgiern gleich, ist aufgrund des gewonnenen direkten Duells aber vor dem letzten Spieltag Dritter.


Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..