Bayern: Selbstkritik nach Aufstieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bayern München zeigt sich nach dem 2:1 bei PSV Eindhoven am vierten Spieltag der Champions League mit dem Aufstieg ins Achtelfinale naturgemäß zufrieden, aber mit der Leistung in den Niederlanden nicht zu 100 Prozent.

Arjen Robben, der gegen seinen Ex-Klub spielte, meinte im Interview bei "Sky": "Wir haben in der ersten Hälfte ohne Überzeugung viel zu langsam gespielt. Der Aufstieg ist schön, aber wenn wir im Achtelfinale so spielen und Fehler machen, dann bekommen wir Probleme."

Die besten Bilder des 4. Spieltags der Champions League:

Bild 1 von 70 | © getty
Bild 2 von 70 | © getty
Bild 3 von 70 | © getty
Bild 4 von 70 | © getty
Bild 5 von 70 | © getty
Bild 6 von 70 | © getty
Bild 7 von 70 | © getty
Bild 8 von 70 | © getty
Bild 9 von 70 | © getty
Bild 10 von 70 | © GEPA
Bild 11 von 70 | © GEPA
Bild 12 von 70 | © GEPA
Bild 13 von 70 | © getty
Bild 14 von 70 | © getty
Bild 15 von 70 | © getty
Bild 16 von 70 | © getty
Bild 17 von 70 | © getty
Bild 18 von 70 | © getty
Bild 19 von 70 | © getty
Bild 20 von 70 | © getty
Bild 21 von 70 | © getty
Bild 22 von 70 | © getty
Bild 23 von 70 | © getty
Bild 24 von 70 | © getty
Bild 25 von 70 | © getty
Bild 26 von 70 | © getty
Bild 27 von 70 | © getty
Bild 28 von 70 | © getty
Bild 29 von 70 | © getty
Bild 30 von 70 | © getty
Bild 31 von 70 | © getty
Bild 32 von 70 | © getty
Bild 33 von 70 | © getty
Bild 34 von 70 | © getty
Bild 35 von 70 | © getty
Bild 36 von 70 | © getty
Bild 37 von 70 | © getty
Bild 38 von 70 | © getty
Bild 39 von 70 | © getty
Bild 40 von 70 | © getty
Bild 41 von 70 | © getty
Bild 42 von 70 | © getty
Bild 43 von 70 | © getty
Bild 44 von 70 | © getty
Bild 45 von 70 | © getty
Bild 46 von 70 | © getty
Bild 47 von 70 | © getty
Bild 48 von 70 | © GEPA
Bild 49 von 70 | © GEPA
Bild 50 von 70 | © GEPA
Bild 51 von 70 | © GEPA
Bild 52 von 70 | © GEPA
Bild 53 von 70 | © GEPA
Bild 54 von 70 | © GEPA
Bild 55 von 70 | © getty
Bild 56 von 70 | © getty
Bild 57 von 70 | © GEPA
Bild 58 von 70 | © GEPA
Bild 59 von 70 | © GEPA
Bild 60 von 70 | © GEPA
Bild 61 von 70 | © GEPA
Bild 62 von 70 | © GEPA
Bild 63 von 70 | © GEPA
Bild 64 von 70
Bild 65 von 70
Bild 66 von 70
Bild 67 von 70
Bild 68 von 70
Bild 69 von 70
Bild 70 von 70

"Es hat zu lange gedauert"

Thomas Müller schlug in eine ähnliche Kerbe.

"Ich denke, wir haben allgemein gut nach vorne gespielt, aber in der ersten Hälfte hat es zu lange gedauert, den Ball nach vorne zu bewegen. Wir hätten mehr Tore erzielen können, so gesehen können wir nicht zu 100 Prozent zufrieden sein."

Trainer Carlo Ancelotti meinte nach der Partie: "Ich habe versucht, das System auf eines mit zwei Angreifern zu ändern, um auch mehr Platz zu schaffen. Wir haben das gemacht und Lewandowski hat getroffen. Es war ein schwieriger Start, aber wir haben uns langsam in die Partie zurückgearbeitet. Das Wichtigste war, Konter zu unterbinden. In der zweiten Hälfte haben wir schneller gespielt und mehr Möglichkeiten herausgearbeitet. Es war wichtig, nicht das Vertrauen in uns zu verlieren."

Alaba mit einem ordentlichen Spiel

Robert Lewandowski glich nach dem 1:0 durch Arias, der sich in klarer Abseitsposition befand, per Handelfmeter aus und schoss die Bayern auch zum Sieg.

Insgesamt traf der Pole an diesem Abend auch drei Mal Aluminium.

David Alaba machte ein sehr ordentliches Spiel und legte das 2:1 per idealem Querpass auf. Selbst versuchte es der emsige Österreicher mit drei Torschüssen und hatte neben dem Tor auch drei Torschuss-Vorlagen. Insgesamt verzeichnete der Linksfuß 107 Ballaktionen.

Nur Philipp Lahm (122), Mats Hummels (116) und Arturo Vidal (112) waren in dieser Partie öfter am Ball. Zum Vergleich: Die meisten Ballkontakte bei PSV hatte Andres Guardado, der den Handelfmeter verursachte, mit 51.

Bayern hatte einen Ballbesitz von 72 Prozent.


David Alaba freut sich nach dem Spiel:



Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


LAOLA Meins

UEFA Champions League

Verpasse nie wieder eine News ZU UEFA Champions League!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare