Nach CL-Spiel von zwei bewaffneten Räubern bedroht

Nach CL-Spiel von zwei bewaffneten Räubern bedroht Foto: © getty
 

Neapel-Stürmer Arkadiusz Milik wurde in der Nacht auf Donnerstag von zwei bewaffneten Räubern bedroht.

Italienischen Medienberichten zufolge befand sich Milik nach dem Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool gerade auf dem Heimweg, als ihn zwei vermummte Räuber stoppten.

Diese bedrohten den Stürmer mit einem Gewehr, nahmen ihm seine Rolex-Uhr im Wert von 7.000 Euro ab und ergriffen dann die Flucht. Milik wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Er alamierte die Polizei.

Nicht der erste Vorfall in Neapel

Arkadiusz Milik reiht sich damit in die Reihe von Neapel-Profis ein, die in der Stadt überfallen wurden.

Vor zwei Jahren war Stürmerkollege Lorenzo Insigne in einem ähnlichen Vorfall beraubt worden, als er im Auto mit seiner Frau unterwegs war. Marek Hamsik wurde 2013 ausgeraubt, seine Frau schon zuvor. In der Vergangenheit wurden darüber hinaus auch die Ex-Spieler Valon Behrami und Juan Zuniga überfallen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..