Manchester United und Barcelona im Ticketstreit

Aufmacherbild Foto:
 

Die spanische und die englische Fan-Kultur können unterschiedlicher nicht sein. Das wird einmal mehr vor dem Aufeinandertreffen des FC Barcelona und Manchester United im Viertelfinale der Champions League offensichtlich.

Die Verantwortlichen der Katalanen verlangen nämlich 120€ für einen Platz im unbeliebten Auswärtssektor des Camp Nou - der höchste Preis den ManUnited-Anhänger jemals für ein Gästeticket außerhalb eines Finales zahlen mussten.

Da sich die Organisatoren in Barcelona nicht zu einer Preisreduzierung überreden lassen konnten, greift Manchester United nun zu drastischeren Mitteln:

Anstatt der ursprünglich verlangten 63€ müssen die mitreisenden Barcelona-Fans nun ebenfalls gut 120€ für ein Gästeticket im Old Trafford bezahlen. Die Preis-Differenz wird dazu hergenommen, um den Anhängern der "Red Devils" den Zugang zum Camp Nou um 86€ zu ermöglichen, berichtet der ManUnited-nahe Journalist Andy Mitten.

Bereits vor einem Jahr, beim CL-Achtelfinale gegen den FC Sevilla, griff Manchester United aus ähnlichen Gründen zu derselben Maßnahme.

Der FC Barcelona reagierte mittlerweile auf die Maßnahme und verbilligte die Auswärtsreise seiner Fans nach Manchester von 250€ auf 210€.

Textquelle: © LAOLA1.at

Thorsten Fink: Große Ziele nach Grasshoppers-Chaos

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare