Klopp zieht den Hut vor Salzburg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Liverpool bekommt es in der Gruppenphase der UEFA Champions League bekanntlich mit dem FC Red Bull Salzburg zu tun. Auch SSC Napoli und Genk sind in der Gruppe zu finden.

Alles andere als eine einfache Angelegenheit, findet Liverpool-Coach Jürgen Klopp in den "SN": "Nach der Auslosung meinten viele, es sei eine klare Sache für uns und Neapel, aufzusteigen, aber so sehe ich das keineswegs."

Der deutsche Trainer des Titelverteidigers hat eine hohe Meinung von den "Bullen": "Ich weiß über Salzburg einiges, weil ich mit Marco Rose eng befreundet bin und wir in Kontakt stehen. Ich habe seine Arbeit im letzten Jahr genau verfolgt."

Klopp weiter: "Ich kann den neuen Cheftrainer Jesse Marsch noch nicht einschätzen, aber ich weiß, dass er ein Höllenpressing spielt, das es für jeden Gegner unangenehm macht. Außerdem: Wir können einschätzen, welche Arbeit in Salzburg geleistet wird, nachdem ja zwei tolle Spieler von dort den Weg zu uns fanden (Anm.: Sadio Mane und Naby Keita). Wir können also nur mit dem allerhöchsten Respekt in die Begegnung mit Red Bull Salzburg gehen. Es wird in jedem Fall eine interessante und schwierige Aufgabe."

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: TSV Hartberg verpflichtet Stürmer Sandro Gotal

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare