Lionel Messi: Das Ende des Buffon-Fluchs

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lange hätte sich Lionel Messi nicht mehr Zeit lassen dürfen, denn sonst hätte sich Gianluigi Buffon nach dieser Saison unbezwungen in die Kicker-Pension verabschiedet.

Das 3:0-Ausrufezeichen des FC Barcelona gegen Vorjahres-Finalist Juventus Turin wurde für "La Pulga" zur Erlösung. Erstmals in seiner Karriere konnte er auch die italienische Torwart-Ikone bezwingen, und dann gleich zwei Mal - der Fluch ist beendet.

In den bisherigen drei Begegnungen hielt Buffon sein Tor stets gegen Messi sauber.

Messis Fluch beendet, Buffon fehlt noch CL-Titel

Der Argentinier wirbelte wie gewohnt, diesmal auch mit dem nötigen Glück und Können vor dem Tor. Seine erste Berührung im gegnerischen Strafraum führte gleich zum 1:0 gegen Juventus Turin.

Mit dem Serie-A-Klub hatten die Katalanen ohnehin noch eine Rechnung offen. Schließlich beendete die "Alte Dame" im April alle Hoffnungen Barcelonas auf den Champions-League-Titel, im Viertelfinale war Endstation.

Juve scheiterte hingegen erst im Endspiel an Real Madrid - und deshalb bleibt für Buffon auch nur mehr diese Saison, um seine Titel-Sammlung mit jener der Königsklasse zu komplettieren.

Messi wieder in Topform

Buffon muss sich allerdings nicht schämen. In den letzten zwei Champions-League-Spielen war er gegen Doppelpacks machtlos, allerdings hießen die Schützen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo, der Real im CL-Finale zum Triumph führte - die zwei wohl besten Spieler der Welt.

CR7, der erst am Mittwoch mit Real Madrid gegen APOEL Nikosia im Einsatz ist, hält mit 105 Champions-League-Toren den Rekord, doch Messi kommt mit dem Doppelpack wieder näher ran. Es waren dies seine Treffer 95. und 96. in der Königsklasse.

Messi ist in diesem Jahr wieder on fire - das beweist er auch mit bisher fünf Saisontreffern, alle in den letzten zwei von bisher drei La-Liga-Runden erzielt. Der Buffon-Fluch ist Geschichte, ein Rückspiel in Turin steht ebenfalls noch bevor, um das Torkonto aufzubessern.

Doch es gibt noch andere Keeper gegen die Messi bisher torlos blieb: Gegen Sergei Ryzhikov (aktuell Rubin Kazan) in vier und gegen Julio Cesar (Benfica Lissabon) in drei Spielen. Mal schauen, ob er diese in seiner Karriere auch noch bezwingt.


Die besten Bilder vom 1. Spieltag der CL-Gruppenphase:

Bild 1 von 35 | © getty
Bild 2 von 35 | © getty
Bild 3 von 35 | © getty
Bild 4 von 35 | © getty
Bild 5 von 35 | © getty
Bild 6 von 35 | © getty
Bild 7 von 35 | © getty
Bild 8 von 35 | © getty
Bild 9 von 35 | © getty
Bild 10 von 35 | © getty
Bild 11 von 35 | © getty
Bild 12 von 35 | © getty
Bild 13 von 35 | © GEPA
Bild 14 von 35 | © GEPA
Bild 15 von 35 | © GEPA
Bild 16 von 35 | © GEPA
Bild 17 von 35 | © GEPA
Bild 18 von 35 | © GEPA
Bild 19 von 35 | © GEPA
Bild 20 von 35 | © GEPA
Bild 21 von 35 | © GEPA
Bild 22 von 35 | © GEPA
Bild 23 von 35 | © GEPA
Bild 24 von 35 | © GEPA
Bild 25 von 35 | © GEPA
Bild 26 von 35 | © GEPA
Bild 27 von 35 | © GEPA
Bild 28 von 35 | © GEPA
Bild 29 von 35 | © GEPA
Bild 30 von 35 | © GEPA
Bild 31 von 35 | © GEPA
Bild 32 von 35 | © GEPA
Bild 33 von 35 | © GEPA
Bild 34 von 35 | © GEPA
Bild 35 von 35 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at

Messi schießt Champions-League-Finalist Juventus Turin ab

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare