Bayern-Stars räumen bei CL-Awards ab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres! Damit setzt sich der 32-jährige Pole gegen die weiteren Nominierten Manuel Neuer und Kevin De Bruyne durch und wird Nachfolger von Virgil van Dijk.

"Lewa", der sich in der Vorsaison mit dem FC Bayern zum Triplesieger kürte, wurde bereits in Deutschland zum Fußballer des Jahres auserkoren. Neben diesen Auszeichnungen konnte sich der Torgarant, der allein in diesem Kalenderjahr 26 Mal netzte, auch den Titel zum besten Stürmer der Champions League 2019/20 sichern.

"Ich bin total stolz auf die gesamte Mannschaft, auf das, was wir erreicht haben", hebt Lewandowski die Leistungen seiner Mitspieler hervor.

Auf der Torhüter- und Verteidiger-Position gehen mit Manuel Neuer und Joshua Kimmich zwei weitere Bayern-Kicker als Sieger hervor, wodurch David Alaba durch die Finger schaut.

Der Trainer des Jahres kommt mit Hansi Flick ebenfalls von der Säbener Straße. "Das ist eine große Ehre, aber ohne mein Team herum hätte ich das nie geschafft", sagt der 55-Jährige. "Das war ein absolut verrücktes Jahr. Wir haben es von Anfang an richtig gut gemacht."

Einzig im Mittelfeld, wo Manchester-City-Spielmacher Kevin De Bruyne das Rennen macht, gehen die Münchner trotz der Nominierungen von Thomas Müller und Thiago (jetzt bei Liverpool) leer aus.

Pernille Harder, die ihre Schuhe für den VfL Wolfsburg schnürt, wurde als erste Spielerin zum zweiten Mal als Fußballerin des Jahres ausgezeichnet.

Die Gewinner der letzten "Position-Awards" Saison

Torhüter: Alisson Becker

Verteidiger: Virgil van Dijk

Mittelfeldspieler: Frenkie de Jong

Stürmer: Lionel Messi

Textquelle: © LAOLA1.at

Hammergruppe! Salzburg in Champions League gegen Bayern München

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare