Die mögliche CL-Gruppe von Salzburg (und des LASK)

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

26 Teilnehmer der UEFA Champions League 2019/20 - darunter der FC Salzburg - stehen bereits fest, sechs weitere - darunter möglicherweise der LASK - werden in den Playoffs ermittelt.

Zeit, einen ersten Blick auf die möglichen Gruppen zu werfen, die die Auslosung am 29. August in Monaco hervorbringen wird.

Während im ersten Topf die bekannten Kaliber à la FC Liverpool oder FC Barcelona warten und es in Topf zwei mit Real Madrid oder Borussia Dortmund nicht gerade gemütlicher zugeht, wird der FC Salzburg aus Topf drei gezogen. Gelingt dem LASK der Aufstieg gegen Club Brügge, landen die Linzer in Topf vier.

LAOLA1 gibt eine Überblick über alle Lostöpfe nach aktuellem Stand:

Topf 1

Fix: FC Liverpool (ENG), FC Chelsea (ENG), FC Barcelona (ESP), Manchester City (ENG), Juventus Turin (ITA), Bayern München (GER), Paris Saint-Germain (FRA), Zenit St. Petersburg (RUS)

Alles klar im ersten Lostopf. Neben dem Champions-League-Sieger Liverpool und dem Europa-League-Gewinner FC Chelsea haben die Meister der ersten sechs Nationen der 5-Jahreswertung einen Platz im höchsten Topf sicher. Der Klub-Koeffizient wird bekanntlich bei der Ermittlung des ersten Lostopfs nicht mehr berücksichtigt.

Topf 2

Fix: Real Madrid (ESP), Atletico Madrid (ESP), Borussia Dortmund (GER), SSC Napoli (ITA), Shakhtar Donetsk (UKR), Tottenham Hotspur (ENG), Benfica Lissabon (POR)

Noch nicht fix: Ajax Amsterdam (NED)*, Olympique Lyon (FRA)

Auch Topf zwei steht zum Großteil. Real Madrid, eigentlich Führender der UEFA-Klubrangliste, findet sich aufgrund der oben beschriebenen Regelung nur in Topf zwei wieder. Ab sofort wird jedoch nach dem Koeffizienten eingeteilt. Noch nicht sicher ist, ob Olympique Lyon in Topf zwei oder drei landet. Abhängig ist dies davon, ob Ajax Amsterdam sich im CL-Playoff gegen APOEL Nikosia durchsetzen kann. Schafft der holländische Vorjahres-Halbfinalist die Quali, ist ihm ein Fixplatz in Topf zwei sicher.

*muss noch durch das Playoff

Topf 3

Fix: Bayer Leverkusen (GER), FC Salzburg (AUT), FC Valencia (ESP), Inter Mailand (ITA)

Noch nicht fix: Olympique Lyon (FRA), Olympiakos Piräus (GRE)*, Club Brügge (BEL)*, FK Krasnodar (RUS)*, Dinamo Zagreb (CRO)*, Lokomotiv Moskau (RUS), YB Bern (SUI)*, APOEL Nikosia (CYP)*, KRC Genk (BEL)

Ganz viele Fragezeichen in der Zusammensetzung von Topf drei. Einzig Salzburg, Leverkusen, Valencia und Inter sind bereits fix drinnen, bei Lyon entscheidet es sich, wie bereits angeführt, über Ajax. Auch Dinamo Zagreb hat bei erfolgreicher Qualifikation einen Platz sicher. Ansonsten sind kaum Prognosen anzustellen, zu viele Variablen in Form der Playoff-Paarungen sind noch offen. Fix ist nur, dass der KRC Genk das letzte Team ist, das aufgrund seines Koeffizienten noch theoretische Chancen auf Topf drei hat.

*muss noch durch das Playoff

Topf 4

Fix: Galatasaray Istanbul (TUR), RB Leipzig (GER), Atalanta Bergamo (ITA), OSC Lille (FRA)

Noch nicht fix: Lokomotiv Moskau (RUS), YB Bern (SUI)*, Apoel Nikosia (CYP)*, KRC Genk (BEL), Slavia Prag (CZE)*, Roter Stern Belgrad (SRB)*, Rosenborg Trondheim (NOR)*, LASK (AUT)*, CFR Cluj (ROU)*

Auch im vierten Topf stehen mit Galatasaray, RB Leipzig, Atalanta und Lille nur vier Mannschaften bereits fest. Ansonsten ist auch hier noch vieles offen, nicht allerdings wo der LASK landen würde. Die Linzer wären genauso wie Slavia Prag, Roter Stern, Rosenborg und Cluj bei erfolgreicher Qualifikation sicher im vierten Topf.

*muss noch durch das Playoff

Nach diesen vier Töpfen wird also am 29. August gezogen. Geregelt ist nur, dass zwei Teams aus dem gleichen Landesverband nicht zusammengezogen werden dürfen. Auch ein Aufeinandertreffen russischer Klubs mit dem ukrainischen Vertreter Shakhtar Donetsk wird von der UEFA aufgrund des politischen Hintergrunds unmöglich gemacht.

Die Playoff-Paarungen im Überblick:

CFR Cluj (ROU) - Slavia Praha (CZE)
APOEL (CYP) - Ajax (NED)
LASK (AUT) - Club Brügge (BEL)
GNK Dinamo (CRO) - Rosenborg (NOR)
Young Boys (SUI) - Roter Stern Belgrad (SRB)
Olympiakos (GRE) - Krasnodar (RUS)

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Talent Philipp Wydra wechselt von Rapid Wien zum 1. FC Köln

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare