Starke Rapid-Serie in Prag gerissen

Starke Rapid-Serie in Prag gerissen Foto: © GEPA
 

Als wäre das Aus in der 2. Qualifikationsrunde der Champions League für den SK Rapid Wien nicht schon schmerzhaft genug, ist am Mittwoch auch noch eine eindrucksvolle Serie der Hütteldorfer gerissen.

Die 0:2-Auswärtspleite bei Sparta Prag (Spielbericht >>>) markierte nämlich das erste Ausscheiden der Hütteldorfer im Europacup nach einem Sieg im Hinspiel (2:1) seit 19 Duellen.

Man muss in den Geschichtsbüchern lange zurückblättern, bis man das letzte Ausscheiden der Grün-Weißen in einem Europacup-K.o.-Duell nach einem Hinspielsieg findet - zuletzt war das im Jahr 1990 der Fall.

Damals bezwang Rapid den italienischen Top-Klub Inter Mailand in der 1. UEFA-Cup-Runde mit 2:1, in Italien zog man nach Verlängerung mit 1:3 aber den Kürzeren.

Bereits in der kommenden Woche bietet sich für die Grün-Weißen die Chance, eine neue Serie zu starten. Dann trifft Rapid in der 3. Qualifikationsrunde für die Europa League nämlich auf Anorthosis Famagusta.

Egal, wie dieses Duell ausgeht, wartet auf die Hütteldorfer im Anschluss eine weitere Europacup-Aufgabe. Im Falle eines Sieges würde Rapid im Europa-League-Playoff antreten, bei einer Niederlage im Playoff für die European Conference League.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..