Ajax und Wöber mit einem Bein in der CL

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Vorteil Ajax Amsterdam im Kampf um die UEFA Champions League: Die Niederländer gewinnen das Playoff-Hinspiel gegen Dynamo Kiew in der eigenen Johan-Cruyff-Arena 3:1.

Schon in der zweiten Minute kann Donny van de Beek für die schnelle Führung sorgen, Kiew-Torhüter Denis Boyko rutscht der Ball durch. Zwar kann Tomasz Kedziora bald ausgleichen (15.), Hakim Ziyech (35.) und Dusan Tadic (43.) bringen Ajax aber zurück auf Kurs. Klaas-Jan Huntelaar scheitert an der Latte (73.), Ziyech an der Stange (88.).

Maximilian Wöber verfolgt das Spiel von der Bank aus.

Zwei Ausschlüsse in Ungarn

Ebenfalls mit klarem Vorteil geht AEK Athen in das zweite Aufeinandertreffen mit dem FC Videoton. Die Griechen nehmen ein 2:1 aus Ungarn mit heim.

Die Gastgeber aus Szekesfehervar sind ab der 23. Minute dezimiert, Szabolcs Huszti fliegt mit Rot (23.). Viktor Klonaridis (34.) und Anastasios Bakasetas (49.) sorgen für eine vermeintliche Vorentscheidung zugunsten der Gäste, vier Minuten nach seinem Treffer muss Bakasetas ebenfalls runter und Vidi kommt durch Danko Lazovic (68.) noch zum Anschlusstreffer.

Bei Videoton spielt Anel Hadzic, ehemals SV Ried und Sturm Graz, durch.

Alles offen bei Bern-Zagreb

Keinen Sieger gibt es im Hinspiel zwischen den Young Boys Bern und Dinamo Zagreb: Man trennt sich 1:1.

Kevin Mbabu bringt die Schweizer Gastgeber zwar in der zweiten Minute nach Assist von Ex-Altacher Nicolas Ngamaleu in Front, Mislav Orsic (39.) gelingt aber noch vor der Pause der Ausgleich.

Thorsten Schick sitzt bei YB auf der Bank, Emir Dilaver spielt bei Dinamo durch.


Textquelle: © LAOLA1.at

Videobeweis in der CL ab dem Viertelfinale möglich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare