Spätes Klagenfurt-Remis im Derby gegen WAC

 

Das erste Kärntner-Derby seit 1985 in der Bundesliga endet unentschieden. Aufsteiger Austria Klagenfurt und der WAC trennen sich 1:1.

Die erste Chance der Partie vergibt Markus Pink nach Fehler von Dominik Baumgartner für die Heimischen. Seinen Schuss pariert Manuel Kuttin stark (22. Minute). Wenig später foult Kosmas Gkezos Matthäus Taferner, Schiedsrichter Jäger entscheidet ohne zu zögern auf Elfmeter - eine harte Entscheidung. WAC-Kapitän Michael Liendl ist das egal, er verwertet flach ins rechte Eck zur Führung für die "Wölfe" (25.).

Im zweiten Durchgang sind Torszenen Mangelware. Die Klagenfurter versuchen zwar mit allen Mitteln zum Ausgleich zu kommen, wirklich gefährlich werden sie vor Kuttins Kasten aber zu selten.

Kurios wird es dann in der 74. Minute. Klagenfurts Maximiliano Moreira rutscht in einen Röcher-Heber und spielt den Ball klar mit der Hand. Schiri Jäger lässt das Spiel weiterlaufen und entscheidet auf Ecke. Nach minutenlangem VAR-Check gibt es dann aber Freistoß für den WAC und Rot für Moreira. Wiederum sehr umstritten.

In der Schlussphase schlagen die Mannen von Peter Pacult aber doch noch zu. Nicolas Wimmer spielt einen langen Ball auf Markus Pink (89.), der lässt Luka Lochoshvili aussteigen und netzt ins lange Eck. Daraufhin geschieht nichts mehr, die Klagenfurter sichern sich zum Bundesliga-Auftakt prompt den ersten Punkt.

Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..