LASK unterliegt Hartberg in letzter Sekunde

 

Fehlstart für den LASK!

Die Oberösterreicher verlieren zum Auftakt der Meistergruppe zu Hause in Pasching gegen den TSV Hartberg mit 1:2.

Dabei erwischt die Elf von Trainer Valerien Ismael einen Start nach Maß. Joao Klauss schließt in Minute 9 eine schöne Kombination zum 1:0 ab.

Der Underdog aus der Oststeiermark schlägt jedoch bereits in Minute 24 zurück. Rajko Rep versenkt den Ball aus spitzem Winkel im Tor.

In der Folge finden beide Kontrahenten Chancen vor, die Partie für sich zu entscheiden. So vergibt etwa Rep in der Schlussphase alleine vor Goalie Schlager den vermeintlichen Matchball für Hartberg.

Als alles bereits nach einer Punkteteilung aussieht, vermiest Hartberg den Linzern das Spiel doch noch in aller letzter Sekunde - Dario Tadic bugsiert den Ball nach einer Ecke in die gegnerischen Maschen und fixiert somit den Fehlstart des LASK (93.).

Der LASK, dem nach der Trainings-Affäre sechs Punkte abgezogen wurde, ist mit 21 Punkten Dritter, kann jedoch auch noch von Rapid überholt werden. Hartberg ist mit 17 Zählern Fünfter.

Hartberg überholt Sturm

Nach vier Siegen in diesem Kalenderjahr war es die erste Niederlage in der Liga für den LASK, dem aufgrund von verbotenen Trainingseinheiten während der Corona-Zwangspause sechs Zähler abgezogen worden waren.

Nun fielen die Athletiker sogar einen Punkt hinter den WAC, der das Pack-Derby in Graz gegen Sturm 2:1 gewann, auf Platz drei zurück.

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

Hartberg verbesserte sich dagegen mit dem ersten Erfolg in diesem Jahr nach zuvor fünf sieglosen Partien einen Punkt vor Sturm auf Platz fünf der Tabelle. Gleichzeitig revanchierte sich die Elf von Markus Schopp für die bittere 1:5-Schlappe beim LASK am 1. März.

Der Brasilianer Klauss sorgte in Pasching für die frühe Führung der Gastgeber, die das Match zunächst klar diktierten. Denn Peter Michorl hatte Rene Swete bereits zuvor mit einem knallharten Freistoß von der Strafraumgrenze geprüft (3.). Nach einem starken Antritt von Klauss, der mit links krachend und perfekt ins lange Eck abschloss, war aber auch der Hartberg-Goalie machtlos.

Rep gelingt der Ausgleich

Die Steirer ließen sich durch diesen frühen Rückstand nicht beirren und kamen eine Viertelstunde später zum Ausgleich: Tobias Kainz überlistete zunächst per Heber die Abseitsfalle, und der angespielte Rep stürmte im Konter auf der rechten Seite in den Strafraum, wo er nicht zur Mitte spielte, sondern Schlussmann Alexander Schlager aus spitzem Winkel bezwang.

Nach einer knappen halben Stunde hatten die Hartberger erstmals an diesem Abend großes Glück, als Bakary Nimaga einen Michorl-Freistoß per Kopf an die Latte setzte und beinahe ein Eigentor schoss (30.). Doch spätestens in der 41. Minute hätte es 2:1 heißen müssen: Nachdem Klauss an Swete gescheitert war, brachte Husein Balic das Kunststück zuwege, den Ball aus sechs Metern weit über das Tor zu jagen.

Kurz nach dem Wechsel stand den Gästen neuerlich das Glück zur Seite: Nach einem Corner ging es zu wie in einem Flipper: Zunächst wehrte Swete gegen James Holland ab und wurde neuerlich von Nimaga geprüft, ehe er den Ball bändigen konnte (47.).

Ein Weitschuss des nach einer knappen Stunde für Klauss eingewechselten Marko Raguz zischte knapp an der Stange vorbei (66.), ehe Dominik Frieser aus kurzer Distanz an Swete scheiterte und der Nachschuss von Holland aus der zweiten Reihe an die Latte krachte (beide 68.).

Turbulente Nachspielzeit

Nach dieser besten Phase der Linzer gab es auf der Gegenseite Elferalarm, als Christian Ramsebner im Zweikampf im Strafraum "Joker" David Cancola auf den Fuß stieg (72.). Doch die Pfeife von Schiedsrichter Markus Hameter blieb stumm. Im Konter ließ Rep außerdem den vermeintlichen Matchball für die Hartberger aus (81.).

In der Nachspielzeit ging es dann Schlag auf Schlag: Zunächst scheiterte Lukas Gabbichler an Schlager (91.), während Holland den nächsten Fernschuss-Kracher ans Torgebälk (92./Innenstange) setzte. Im Gegenzug war dann wieder Schlager gefordert, als er einen Schuss von Jodel Dossou gerade noch in den Corner lenkte.

Der anschließende Eckball von Rep landete genau bei Tadic, der den Ball nur noch über die Linie zu drücken brauchte.

Die besten Bilder der 23. Runde der Bundesliga 2019/20:

Bild 1 von 75 | © GEPA

FC Red Bull Salzburg - SK Rapid 2:0

Bild 2 von 75 | © GEPA
Bild 3 von 75 | © GEPA
Bild 4 von 75 | © GEPA
Bild 5 von 75 | © GEPA
Bild 6 von 75 | © GEPA
Bild 7 von 75 | © GEPA
Bild 8 von 75 | © GEPA
Bild 9 von 75 | © GEPA
Bild 10 von 75 | © GEPA
Bild 11 von 75 | © GEPA
Bild 12 von 75 | © GEPA
Bild 13 von 75 | © GEPA
Bild 14 von 75 | © GEPA
Bild 15 von 75 | © GEPA

Salzburg - Rapid Wien

Bild 16 von 75 | © GEPA
Bild 17 von 75 | © GEPA
Bild 18 von 75 | © GEPA
Bild 19 von 75 | © GEPA
Bild 20 von 75 | © GEPA

Sturm Graz - Wolfsberger AC 1:2

Bild 21 von 75 | © GEPA
Bild 22 von 75 | © GEPA
Bild 23 von 75 | © GEPA
Bild 24 von 75 | © GEPA
Bild 25 von 75 | © GEPA
Bild 26 von 75 | © GEPA
Bild 27 von 75 | © GEPA
Bild 28 von 75 | © GEPA
Bild 29 von 75 | © GEPA
Bild 30 von 75 | © GEPA
Bild 31 von 75 | © GEPA
Bild 32 von 75 | © GEPA

LASK - Hartberg 1:2

Bild 33 von 75 | © GEPA
Bild 34 von 75 | © GEPA
Bild 35 von 75 | © GEPA
Bild 36 von 75 | © GEPA
Bild 37 von 75 | © GEPA
Bild 38 von 75 | © GEPA
Bild 39 von 75 | © GEPA
Bild 40 von 75 | © GEPA
Bild 41 von 75 | © GEPA

Austria Wien - Admira 1:0

Bild 42 von 75 | © GEPA
Bild 43 von 75 | © GEPA
Bild 44 von 75 | © GEPA
Bild 45 von 75 | © GEPA
Bild 46 von 75 | © GEPA
Bild 47 von 75 | © GEPA
Bild 48 von 75 | © GEPA
Bild 49 von 75 | © GEPA
Bild 50 von 75 | © GEPA
Bild 51 von 75 | © GEPA

SV Mattersburg - SCR Altach 1:1

Bild 52 von 75 | © GEPA
Bild 53 von 75 | © GEPA
Bild 54 von 75 | © GEPA
Bild 55 von 75 | © GEPA
Bild 56 von 75 | © GEPA
Bild 57 von 75 | © GEPA
Bild 58 von 75 | © GEPA
Bild 59 von 75 | © GEPA
Bild 60 von 75 | © GEPA

WSG Tirol - SKN St. Pölten 0:5

Bild 61 von 75 | © GEPA
Bild 62 von 75 | © GEPA
Bild 63 von 75 | © GEPA
Bild 64 von 75 | © GEPA
Bild 65 von 75 | © GEPA
Bild 66 von 75 | © GEPA
Bild 67 von 75 | © GEPA
Bild 68 von 75 | © GEPA
Bild 69 von 75 | © GEPA
Bild 70 von 75 | © GEPA
Bild 71 von 75 | © GEPA
Bild 72 von 75 | © GEPA
Bild 73 von 75 | © GEPA
Bild 74 von 75 | © GEPA
Bild 75 von 75 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

LASK-Präsident Siegmund Gruber: "War keine Straftat"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare