Florian Mader beendet seine Karriere

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Florian Mader erklärt mit sofortiger Wirkung das Ende seiner aktiven Karriere. Der 37-Jährige hätte noch einen laufenden Vertrag bei der WSG Tirol gehabt.

"Ich möchte dem Fußball auf jeden Fall erhalten bleiben", sagt der Tiroler, konkrete Pläne habe er aber noch keine.

Der Mittelfeldspieler schaffte beim FC Wacker den Durchbruch im Profi-Fußball, kickte danach für den SCR Altach, die SV Ried, die Wiener Austria, den SKN St. Pölten und nun eben die Wattener.

Mader holte mit jedem seiner Arbeitgeber einen Titel, wurde mit dem FAK 2013 Meister, mit Ried 2011 Cup-Sieger und stieg mit den Tirolern (2004), Altach (2006), St. Pölten (2016) und Wattens (2019) jeweils in die Bundesliga auf.

"Die Champions League (Anm.: 2013 mit der Austria) steht sicher weit über allem. Aber es hatte auch nicht jeder das Glück, vier Mal aufsteigen zu dürfen", sagt Mader, der insgesamt über 300 Mal in der Bundesliga und über 100 Mal in der 2. Liga aufgelaufen ist.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz verlängert den Vertrag von Niklas Geyrhofer

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare