Top-Aktion! Salzburger helfen Rapid-Spielern

Top-Aktion! Salzburger helfen Rapid-Spielern Foto: © GEPA
 

Erst vier Minuten waren im großen Schlager der 24. Bundesliga-Runde in der Meistergruppe zwischen dem SK Rapid und Red Bull Salzburg gespielt, als es erstmals krachte.

Andreas Ulmer zog im Kopfballduell zurück, dafür rasselten die beiden Rapid-Kollegen Filip Stojkovic und Ercan Kara mit den Köpfen aneinander und blieben benommen liegen.

Besonders schön zu sehen ist, dass es trotz der Bedeutung dieses Spiels für beide Teams sofort Hilfestellung für den Gegner gibt. Salzburgs Defensivspieler eilten sofort herbei, um nach dem Rechten zu sehen, Zlatko Junuzovic rief sofort nach den Sanitätern.

Da es die medizinische Abteilung der Rapidler gleich mit zwei Spielern zu tun hatte, eilten auch ihre Gegenüber von der Salzburger Betreuerbank ohne zu zögern zur Hilfe und versorgten die Wunden.

Stojkovic kommt danach schneller wieder auf die Beine, Kara bekommt einen Turban verpasst. Beide können nach der Testung nach Gehirnerschütterung oder ähnlichen Symptomen vorerst weiterspielen. Nur rund zehn Minuten später muss Stojkovic jedoch aufgrund von Nachwirkungen vom Feld. Für ihn kommt Thorsten Schick ins Spiel.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..