SV Ried befördert Torhüter-Talent

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die SV Ried ist mittendrin in der Kaderplanung für die kommende Bundesliga-Saison.

Nach dem Aufstieg war es der Plan, auch wieder mehr auf den eigenen Nachwuchs zu setzen. Dies unterstreichen die Innviertler mit der Beförderung eines Torhüter-Talents.

Laut LAOLA1-Informationen unterschreibt Lukas Gütlbauer bei den Wikingern seinen ersten Profi-Vertrag. Der 19-jährige Oberösterreicher unterschreibt ein Arbeitspapier über zwei Jahre bis Sommer 2022.

Gütlbauer gilt als vielversprechende Zukunftshoffnung, die bereits unter Trainer Gerald Baumgartner schnuppern durfte und in der abgelaufenen Spielzeit zwei Mal in der 2. Liga und einmal im ÖFB-Cup dem Profi-Kader angehörte. Dabei entschied er sich für einen Verbleib bei Ried, obwohl mehrere Anfragen von 2. Liga-Klubs vorgelegen sein sollen.

Die Torhüter-Situation bei den Riedern bleibt interessant. Johannes Kreidl, Daniel Diniliuc und Lukas Gütlbauer haben laufende Verträge für die anstehende Bundesliga-Saison, mit Filip Dmitrovic sollen Gespräche bezüglich einer Vertragsverlängerung geführt worden sein. Laut "OÖN" soll eine Bedingung dafür jedoch sein, dass dieser die österreichische Staatsbürgerschaft erhält. Und dann gibt es ja auch noch das bestätigte Interesse am zuletzt beim FC Barnsley spielenden und nun vereinslosen Samuel Sahin-Radlinger.

Textquelle: © LAOLA1.at

Hadzic? Radlinger? Canadi? So plant die SV Ried für Bundesliga

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare