Schicker: "Nur lose Anfragen wegen Yeboah"

Schicker: Foto: © GEPA
 

Vor nicht ganz einem Jahr hat sich der SK Sturm die Rechte an Kelvin Yeboah gesichert, rund eine halbe Million Euro an die WSG Tirol überwiesen.

Der Marktwert des 21-Jährigen ist inzwischen deutlich gestiegen. Der Stürmer hat in 40 Pflichtspielen für die Grazer 18 Tore und neun Assists verbucht, ist außerdem seit September italienischer U21-Teamspieler.

Bei "Sky" schwärmt der in Ghana geborene Italiener über das U21-Team: "Es ist eine unglaubliche Erfahrung für mich, es ist ein Traum. Ein fantastisches Gefühl, Teil dieser Mannschaft zu sein."

Nicht zuletzt wegen seiner internationalen Auftritte hat sich Yeboah auf die Notizblöcke so mancher Scouts gespielt. Das weiß auch Sturms Sportchef Andreas Schicker, der erklärt: "Es gibt immer wieder Anfragen, bis jetzt sind es aber nur lose Anfragen. Es liegt kein schriftliches Angebot am Tisch."

Geht es nach den Steirern, bleibt Yeboah sowieso zumindest bis zum Sommer beim Verein. "Ich denke, seine Entwicklung ist noch nicht zu Ende und er ist bei uns sehr gut aufgehoben. Der Plan ist ganz klar, dass er die Saison bei uns fertig spielt, aber ich will es nicht zu 100 Prozent ausschließen, dass er im Winter geht. Man weiß ja, wie der Fußball ist", so Schicker.

Yeboahs Vertrag beim SK Sturm läuft noch bis Sommer 2024.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..