Hoffenheim-Dribbler Atik in Graz gesichtet

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Vor zwei Jahren kam mit Donis Avdijaj frischer Wind ins Offensivspiel des SK Sturm. Holen sich die Blackies nun ein weiteres Talent aus Deutschland?

Die Rede ist von Baris Atik (22), der aktuell bei TSG Hoffenheim unter Vertrag steht und im vergangenen Herbst beim noch einzigen ungeschlagenen Team der Bundesliga sein Debüt im offensiven Mittelfeld feierte.

Wie die "Krone" berichtet, weilte der Deutsch-Türke vor zwei Tagen zum Lokalaugenschein in Graz. Er könnte, wie damals Avdijaj, auf Leihbasis zu Sturm wechseln.

Für das U21-Team der TSG traf Atik in der Regionalliga Südwest in 16 Einsätzen zehn Mal. Dort kam er vorwiegend als linker Flügelspieler zum Einsatz.

Nächster Entwicklungsschritt in Graz?

Der türkische Nachwuchs-Teamspieler, der auch vom DFB bereits eingeladen wurde, gilt als begnadeter Dribbler. Sein Vorbild: Ronaldinho. "Seine Spiele und Tricks habe ich mir immer angeschaut, vor allem im Internet. Ein richtig guter Spieler, ihn spielen zu sehen, hat viel Spaß gemacht", erzählte er kürzlich dem "Kicker".

In Hoffenheim will Atik auch einmal eine größere Rolle spielen. Dafür müsse er aber noch einiges lernen. "Ich bin sehr froh darüber, dass der Trainer mir die Chance gegeben hat, mich in der Bundesliga zu zeigen. Das war ein tolles Gefühl. Aber ich bin noch lange nicht in der Position zu sagen, ich habe es geschafft. Keineswegs. Ich weiß, wie schnell es auch nach hinten losgehen kann", sagt er.

Möglicherweise gelingt Atik, der noch bis 2019 Vertrag hat, in Graz der nächste Schritt, um sich irgendwann den Traum vom Bundesliga-Stammspieler zu erfüllen.

VIDEO: Stefan Maierhofer antwortet seinen Kritikern!

Textquelle: © LAOLA1.at

Kitzbühel: So machen die Oldies den jungen Läufern Angst

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare