Sturm: Neuer Vertrag für Thomas Schrammel

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm Graz hat die Zukunft von Thomas Schrammel geklärt.

Der Linksverteidiger unterschreibt bei den Schwarz-Weißen einen neuen Vertrag, der bis 2020 läuft. Der ursprüngliche Kontrakt des 31-Jährigen wäre bis Sommer gelaufen und mittels Option verlängerbar gewesen.

Nun einigte man sich aber auf einen gänzlich neuen Vertrag.

"Thomas ist ein außerordentlich zuverlässiger Vollprofi, der in jedem Training und Spiel alles für die Mannschaft gibt. Bei ihm hat man den Eindruck, dass er sich trotz all seiner Routine ständig weiter verbessern will", kommentiert Sturm-Sportchef Günter Kreissl die Entscheidung.

"In solchen Eigenschaften können sich auch unsere jungen Spieler orientieren. Darüber hinaus hat er auch sportlich immer geliefert, wenn wir ihn in dieser Saison gebraucht haben. Ich freue mich, dass er auch in der kommenden Spielzeit Teil des SK Sturm sein wird", so Kreissl weiter.

Mählich: "Solche Spieler wünscht man sich"

Schrammel wechselte Ende Jänner 2018 vom SK Rapid Wien zu Sturm und absolvierte seither 23 Spiele für die Blackies. Im Frühjahr spielte er bislang nur einmal durch, zuletzt stand Salzburg-Leihgabe Gideon Mensah als Linksverteidiger in der Startformation des Teams von Roman Mählich.

"Ich fühle mich sehr wohl hier in Graz und bin voll fit. Ich freue mich, auch in der kommenden Saison alles für die Schwoazen geben zu können. Jetzt gilt die volle Konzentration der Meistergruppe, in welche wir am kommenden Sonntag mit einem Sieg starten wollen", sagt Schrammel.

Trainer Mählich meint: "Spieler wie Thomas wünscht man sich als Trainer in einer Mannschaft. Er ist jederzeit bereit alles zu geben und man kann sich auf ihn verlassen."


Textquelle: © LAOLA1.at

Wenn, dann müssten die ersten ÖFB-Köpfe ganz oben rollen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare