SK Rapid unterstützt Sturm Graz in Stadion-Frage

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm Graz sehnt sich nach einer eigenen Spielstätte. Die "Blackies", die momentan nur Mieter in der Liebenauer Merkur Arena sind, würden das Stadion gerne pachten und sprechen sich darüber hinaus für ein eigenes GAK-Stadion aus, nachdem die Ansprüche des Stadtrivalen nach dem Aufstieg in die HPYBET 2. Liga zuletzt gestiegen sind.

Aus diesem Grund initiierte der Bundesligist in den letzten Tagen die Kampagne "Jedem seine Heimat", unter der das Anliegen jede Menge Zuspruch erfährt, zuletzt etwa schon von Wacker Innsbruck (HIER nachlesen>>>).

Jetzt gibt es diese Unterstützung auch von Seiten des SK Rapid Wien, der das entsprechende Facebook-Posting teilt: "Weil gerade wir wissen, wie wichtig für einen Traditionsklub ein eigenes Zuhause ist, weisen wir gerne auf das Anliegen der 'Schwoazen' aus der grünen Mark hin! #JedemseineHeimat auch im Fußball! #traditionverbindet", gibt es die grün-weißen Grüße in die grüne Mark.

Von der Politik gab es bislang eine ablehnende Haltung zu einer möglichen Zwei-Stadien-Lösung.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz stichelt gegen den LASK aufgrund der Logo-Klage

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare