Saisonende für Rapid-Verteidiger Dibon

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bittere Nachrichten für den SK Rapid.

Christopher Dibon fällt aufgrund einer unumgänglichen Hüftoperation wohl bis Saisonende aus. Der 26-Jährige zog sich Anfang Juli eine Knieverletzung zu. Im Zuge diverser Nachuntersuchungen stellte sich heraus, dass die linke Hüfte durch ein stark ausgeprägtes Impingement geschädigt ist.

Um eine weitere Schädigung und etwaige Nachverletzungen zu vermeiden, war eine Operation unumgänglich. Dieser hat sich Dibon bei Primarius Dr. Markus Reichkendler im Bezirkskrankrankenhaus Schwaz in Tirol unterzogen.

In den nächsten Tagen wird Dibon nach Wien zurückkehren und mit der Rehabilitation beginnen. In dieser Saison ist aber nicht mehr mit dem Innenverteidiger zu rechnen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Inter Mailand zeigt Interesse an Aleksandar Dragovic

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare