Reichskriegsflagge: Übeltäter ist ausgeforscht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das an rechte Symbolik angelehnte Transparent der rechtsextremen Gruppierung "Unsterblich" hat rund um das 330. Wiener Derby für Aufsehen gesorgt.

Wie die Austria bekanntgibt, wurde noch am Sonntag mittels Videoüberwachung jener Mann ausgeforscht, der das an das Design der Reichskriegsflagge erinnernde Transparent aufgehängt hat. Der FAK hat gegen den Mann, der seit der Saison 2012/13 ein Hausverbot in Wien-Favoriten hat, ein bundesweites Stadionverbot beantragt.

"Als Klub haben wir eine sehr klare Linie, was dieses Thema betrifft und werden davon auch keinen Millimeter abweichen. Deswegen ist es auch extrem wichtig, dass die Behörden derartige Fälle strikt verfolgen und strenge Strafen aussprechen", vermeldet die Austria in einer Aussendung.

Der Verein bekräftigt zudem noch einmal, dass "Unsterblich" im Jänner 2013 der Status des Fanklubs entzogen wurde.

Weitere Videos
Textquelle: © LAOLA1.at

Staatsanwaltschaft prüft verfälschte Reichskriegsflagge bei Derby

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare