Nächstes zweistelliges Mio-Angebot für Bullen-Star

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der FC Red Bull Salzburg hat erneut eine tolle Hinserie gespielt, das weckt Begehrlichkeiten in ganz Europa.

Vor allem in Russland dürfte man von dem internationalen Auftreten der "Bullen" schwer beeindruckt sein. Nachdem Lokomotiv Moskau bereits ein 15-Millionen-Angebot für Topscorer Munas Dabbur abgegeben haben soll, wurde mit Spartak Moskau nun ein anderer Hauptstadt-Klub mit einem Interesse an Abwehrspieler Duje Caleta-Car bei Sportdirektor Christoph Freund vorstellig.

Laut der kroatischen Webseite „dalmatinskiportal.hr“ soll der amtierende russische Meister aber mit einem Kaufvorschlag von 12 Millionen Euro für den jungen Innenverteidiger gescheitert sein. Der kroatische U21-Teamspieler wäre zum teuersten Transfer eines Abwehrspielers der österreichischen Bundesliga avanciert.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Caleta-Car macht den Vorzeige-Karriereweg bei den Salzburgern über den FC Liefering durch und bildete mit dem erst kürzlich abgewanderten Paulo Miranda die stärkste Defensive der Europa-League-Gruppenphase (ein Gegentor). Der 21-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei den "Bullen" erst im Dezember bis 2021.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburger Patson Daka Afrikas Nachwuchskicker des Jahres

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare