Rapid-Coach Djuricin: "Sturm hat überperformt"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Als Jäger von Red Bull Salzburg ist der SK Rapid in die vergangene Bundesliga-Saison gestartet, am Ende mussten sich die Hütteldorfer 21 Punkte hinter dem Meister aus der Mozartstadt und acht Zähler hinter dem SK Sturm mit Platz drei begnügen.

"Ich war nicht zufrieden mit dem dritten Platz und wäre mindestens gerne Zweiter geworden", sagt Trainer Goran Djuricin rückblickend bei LAOLA 1 On Air - der Sportpodcast.

"Die Performance von uns war mittelmäßig-gut. Mit 62 Punkten lagen wir im Mittelmaß von Rapid in den letzten Jahren. Wir hatten 67, 65 und 61 Punkte - jetzt sind 62 okay", findet der 43-Jährige.

Djuricin: "Wir träumen alle vom Titel"

Zudem rechnet er nicht damit, dass der Konkurrenz aus Graz erneut so eine Saison wie die vergangene gelingt: "Ich denke, dass Sturm Graz überperformt hat. 70 Punkte kommen schon sehr selten vor - oder nie eigentlich."

Punktemäßig war es für Sturm die beste Spielzeit seit 1999/2000, als die Steirer die Saison mit 74 Punkten als Zweiter hinter dem FC Tirol beendeten.

Rapid-Coach Djuricin will nach dem großen Abstand auf die "Bullen" in der neuen Zwölfer-Liga mehr: "Wir träumen alle vom Titel, auch die Fans. Wir haben auch die Chance im Cup, waren dort jetzt zweimal hintereinander sehr weit - einmal im Finale, einmal im Halbfinale. Das ist bei Rapid auch nicht alltäglich."

Das Ziel ist daher klar: "In der Meisterschaft wollen wir Platz zwei anstreben und Salzburg ärgern wenn's möglich ist."

Ausgabe #17 von LAOLA1 On Air - der Sportpodcast mit Goran Djuricin - Jetzt reinhören:

"LAOLA1 On Air - Der Sport-Podcast" auf verschiedenen Kanälen:

Spotify: http://bit.ly/LAOLA1OnSpotify

iTunes: http://bit.ly/LAOLA1Onitunes

Deezer: http://bit.ly/LAOLA1OnDeezer


Textquelle: © LAOLA1.at

RB Salzburg verpflichtet Verteidiger Darko Todorovic

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare