Rapid-Präsident Krammer wiedergewählt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid setzt auch in sportlich schwierigen Zeiten auf Kontinuität in der Vereinsführung.

Präsident Michael Krammer wird im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung, die erstmals im Allianz Stadion stattfand, für die nächsten drei Jahre wiedergewählt. Das Präsidium erhält knapp 96 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Krammer, der das Amt 2013 von Rudolf Edlinger übernommen hatte, verspricht der Rapid-Gemeinde, mit seinen Präsidiumskollegen weiter alles zu tun, um die Basis für nachhaltige sportliche Erfolge zu legen.

Wirtschaftlich soll der operative Cashflow gesteigert sowie ein eigenes Trainingszentrum installiert werden. Dazu kündigt Krammer eine Nachwuchsoffensive an. Unmutsbekundungen gegenüber dem Telekommunikationsmanager wie der versammelten Kampfmannschaft blieben aus. Das neue Trainerteam rund um Chefcoach Damir Canadi wurde mit stehenden Ovationen und stürmischem Applaus bedacht.

Unmittelbar vor der Hauptversammlung musste sich Krammer vor kritischen Journalisten rechtfertigen:


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare