Rapid-Angebot? Jonas Auer schmunzelt

Rapid-Angebot? Jonas Auer schmunzelt
 

Das ÖFB-U21-Nationalteam feierte am Freitagabend einen 2:1-Testspiel-Erfolg gegen die Slowakei (Spielbericht >>>), einer der in diesem Spiel viel Werbung in eigener Sache betrieb, war Jonas Auer.

Immerhin brachte der 20-jährige Linksfuß die ÖFB-Auswahl mit einem absoluten Traum-Volley 1:0 in Front, lieferte auch sonst eine starke Leistung ab.

Der in Tschechien stationierte Legionär ist in Österreich noch ein größtenteils unbeschriebenes Blatt, so allerdings nicht beim SK Rapid Wien. Auer soll bei den Hütteldorfern schon seit geraumer Zeit auf dem Zettel stehen.

Bei den Grün-Weißen, die bereits ihr Interesse am Außenbahnspieler bekundeten (Mehr dazu >>>), wäre Auer als Backup für den wohl schwer zu haltenden Maximilian Ullmann eingeplant.

Im ORF-Interview nach dem Spiel gibt sich Jonas Auer über einen möglichen Transfer im Sommer jedoch bedeckt. "Dazu sage ich noch nichts", meint Auer, der beim Beantworten dieser Frage jedoch ins Schmunzeln gerät.

Wo er seine Zukunft sieht? "Das ist jetzt schwer zu sagen. Ich mache jetzt einmal das erste Quali-Spiel und danach schauen wir weiter", antwortet Auer kühl, während sein Gesicht eine andere Sprache spricht, wie auch ORF-Experte Helge Payer, ehemaliger Torwart des SK Rapid, herausstreicht: "Ein Schmunzeln sagt mehr als 1.000 Worte."

Jonas Auer wechselte 2018 aus der Akademie St. Pölten zu Slavia Prag, wo ihm allerdings der Durchbruch verwehrt blieb. Ein Jahr später folgte der Transfer zu Mlada Boleslav, die vergangene Spielzeit wurde der Linksfuß jedoch an Zweitligist Viktoria Zizkov verliehen. In der abgelaufenen Saison bestritt Auer 20 Spiele, in denen er fünf Assists verbuchen konnte.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..