Letzter Sonnleitner-Auftritt für Rapid?

Letzter Sonnleitner-Auftritt für Rapid? Foto: © GEPA
 

Geht die Ära von Mario Sonnleitner beim SK Rapid Wien nach elf Jahren zu Ende?

Die Zeichen verdichten sich, dass sich die Zusammenarbeit zwischen den Hütteldorfern und dem 34-Jährigen, dessen Vertrag mit Saisonede ausläuft, dem Ende zuneigt.

"Derzeit schaut es danach aus", zeigt sich Sonnleitner im "Sky"-Interview sichtlich geknickt, aber auch gerührt, immerhin ließ er sich kurz zuvor auch nochmal richtig vor den 3.000 Rapid-Fans, die am Samstag wieder ins Stadion durften, abfeiern.

Zuvor wurde der Innenverteidiger beim 3:0-Sieg gegen den LASK (Spielbericht >>>) in der Schlussphase eingewechselt und auch rasch mit der Kapitänsbinde bedacht - obwohl er gleichzeitig mit dem etatmäßigen Kapitän Dejan Ljubicic ins Spiel kam.

Nach Abpfiff folgte eine emtionale Stadionrunde. "Ich bin sehr dankbar ... allen. Ich kann nur Danke sagen", ist Sonnleitner nach dem Spiel den Tränen nahe. Selbst, wenn seine Karriere als Rapid-Spieler ein Ende finden sollte, will der 34-Jährige dem Verein nicht den Rücken zukehren.

"Für mich ist das Thema nie durch. Rapid ist man lebenslang oder gar nicht. Ich werde immer alles für Rapid machen", meint Sonnleitner

Während die Signale von Sonnleitner eher auf Abschied gerichtet sind, rudert Sportdirektor Zoran Barisic kurz darauf wieder etwas zurück. "Ich befinde mich mit Mario in guten Gesprächen. Er ist ein Spieler, der für Rapid sehr viel getan hat. Die Türe ist sperrangelweit offen, auch was seine Zukunft betrifft." Sonnleitner müsse für ein weiteres Engagement bei Rapid "nicht aufhören".

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..