Rapid: Schon 3 Stürmerkandidaten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bei der SK Rapid geht die Stürmersuche in die nächste Runde.

Mit dem offiziellen Start des Transferfensters steht Sportchef Fredy Bickel unter Druck. Bis zum Trainingsstart am Dienstag wird auch noch keine offensive Neuverpflichtung in Wien-Hütteldorf landen.

Es soll jedoch mittlerweile drei Stürmer-Kandidaten geben. Einer davon ist der bereits genannte 18-Tore-Stürmer Vakoun Issouf Bayo von Dunajska Streda. Die "Krone" bringt zwei weitere Anwärter ins Spiel, ohne Namen zu nennen. Mit allen drei Anwärtern wird verhandelt, noch in dieser Woche will man zu einer Entscheidung kommen.

Bayo gilt als Wunschziel, obwohl es starke Konkurrenz gibt. Celtic Glasgow soll weiterhin 2 Millionen Euro bieten, wo Rapid nicht mithalten kann. "Mit den Schotten gehen wir nicht mit, wir haben weniger geboten", gibt Bickel zu. Dass soll die Chancen aber nicht schmälern, der Schweizer hofft darauf, dass Bayo Österreich für seine Entwicklung als besseren Schritt sieht.

Noch nichts Neues bei möglichen Abängen

Während ein neuer Stürmer auf sich warten lässt, gibt es auch auf der Abgangs-Front keine großen Neuigkeiten.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Für Jeremy Guillemenot gibt es Interesse aus St. Gallen, für Aleksandar Kostic aus der Türkei - allerdings noch nichts sehr Konkretes.

Bei Torhüter Christoph Haas und Philipp Malicsek läuft es wohl darauf hinaus, dass sie sich auf ein Frühjahr in der Regionalliga bei Rapid II einstellen müssen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Winter-Tranferfenster 2019 in Bundesliga länger geöffnet

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare