Peter Stöger in Köln aus dem Rennen

Peter Stöger in Köln aus dem Rennen Foto: © GEPA
 

Peter Stöger wird im Sommer nicht neuer Trainer des 1. FC Köln. Wie der "Express" berichtet, ist der Wiener in der Domstadt aus dem Rennen.

Dem Bericht zufolge soll es sowohl auf Seiten des Vereins, als auch auf Seiten Stögers Bedenken gegeben haben, ob eine Rückkehr zu den "Geißböcken" die richtige Idee sei.

Stöger soll "auch Widerstände in Klub und Umfeld" gespürt haben. Der deutsche Bundesligist soll sich nicht sicher sein, ob die Vergangenheit, vor allem die "unsäglichen Fan-Gesänge" gegen Stöger und den damaligen Sportchef Jörg Schmadtke, entsprechend aufgearbeitet sei.

In der "Bild" wird Stöger wie folgt zitiert: "Die Gespräche mit Horst Heldt und Alexander Wehrle waren sehr gut und der Klub ist mir immer noch sehr wichtig. Am Ende aber sind wir übereingekommen, dass es nicht der richtige Zeitpunkt ist."

Der 55-Jährige, der die Wiener Austria mit Saisonende definitiv verlässt, soll noch zwei andere interessante Projekte vorliegen haben.

In Köln sind nun der vereinslose Thorsten Fink, Noch-Paderborn-Coach Steffen Baumgart und der scheidende BVB-Trainer Edin Terzic Favoriten auf den Trainerjob.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..