Neuzugänge? SK Rapid schaut sich um

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rapid hat beim mageren 0:0 bei Angstgegner WAC nicht nur wie zuletzt die Treffsicherheit vermissen lassen, sondern auch sonst eine schwache Performance abgeliefert.

"Wir sind sehr enttäuscht! Wir haben drei Riesen-Chancen gehabt, die solltest du alle machen mit unserer Qualität. Es war eine schlechte Leistung", kritisierte Trainer Goran Djuricin.

Dieser will im Training noch genauer hinschauen und schließt auch Neuzugänge nicht aus. "Aber das bringt uns die nächsten 2 Matches auch nicht weiter."

"Da reden wir auf jeden Fall und schauen, was sich tut"

Bisher war ein Reagieren im Winter eher nicht angedacht, nun spricht Djuricin aufgrund eines fehlenden Knipsers jedoch von sich aus mögliche Veränderungen bei "Sky" an:

"Da reden wir nach der Saison auf jeden Fall und schauen, was sich tut. Wir sind ja immer unterwegs am Transfermarkt." Die Schlussfolgerung: "Wir müssen effizienter werden."

In Wolfsberg kam es jedoch gar nicht soweit, dass viele Chancen vergeben wurden, Rapid fand nämlich nur ganz wenige vor. Ungewohnt für die Hütteldorfer, was zusätzlich nachdenklich stimmt.

"Es ist das Ende der Saison, die drei Spiele in einer Woche waren schwierig für viele Spieler. Wetter, Platz, alles spielt mit. Wir haben viel zu schlecht den Ball zirkulieren lassen, zu wenige Chancen kreiert. Drei Chancen sind für uns wenig", analysierte der Chefbetreuer.

Aus vielen Chancen kein Tor, aus wenigen Chancen kein Tor

Auch Kapitän Stefan Schwab fand nicht viel Positives an der Leistung seiner Mannschaft, obwohl die Wiener durch einen Lucky Punch von Philipp Schobesberger fast doch noch als Sieger vom Platz gegangen wären.

"Es war ein bisschen eine zache Partie, leider ein typischer Winter-Kick mit wenigen gefährlichen Aktionen von beiden Mannschaften", fasste der Saalfeldner zusammen.


Die Problematik schildert er folgendermaßen:

"Wir müssen halt dann mal aus wenigen Chancen ein Tor machen. Aber normal machen wir aus vielen Chancen auch kein Tor. So kann man leider nicht gewinnen." Rapid ist von jenen Leistungen während des Erfolgslaufs weit entfernt.

Spieler-Kritik: "Der eine oder andere muss mehr Gas geben"

Auch einige Spieler kommen derzeit nicht an das Niveau von vor wenigen Wochen heran. Deshalb schließt Djuricin Umstellungen nicht aus. Zuletzt zählte er bereits die Stürmer an, gegen den WAC liefen aber erneut Giorgi Kvilitaia als Angreifer und Joelinton im zentralen Mittelfeld auf.

"Ich schaue mir im Training genau an, wer Gas gibt und spielen will. Der eine oder andere muss mehr Gas geben im Training und muss sich wieder beweisen. Es fängt alles wieder von Neuem an am Samstag", macht der Trainer Druck auf jeden einzelnen Spieler.

Denn zwei Niederlagen gegen Salzburg und Altach sowie das Remis beim WAC waren alles andere als nach dem Geschmack der Hütteldorfer.

Will sich Rapid nur in die Winterpause retten?

Lauscht man den Worten der Beteiligten, klingt es aber eher nach Durchhalteparolen bis zur Winterpause als dem großen Aufbäumen in den verbleibenden zwei Runden.

"Jetzt zieht sich die Saison schon, wir haben jetzt 30 Punkte. Vielleicht können wir mit 34 oder 36 in die Pause gehen, dann haben wir halbwegs eine gute Hinrunde gespielt und dann können wir Kräfte sammeln und schauen, wieder auf die Füße zu kommen", meint etwa Schwab.

Mit Mattersburg im Allianz Stadion und dem Auswärtsspiel in St. Pölten am letzten Spieltag der Hinrunde hat Rapid durchaus machbare Aufgaben. Allerdings muss sich einiges ändern, wollen die Wiener vor Weihnachten noch Punkte mitnehmen.

Die besten Bilder der 18. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 72 | © GEPA

Austria Wien - RB Salzburg

Bild 2 von 72 | © GEPA
Bild 3 von 72 | © GEPA
Bild 4 von 72 | © GEPA
Bild 5 von 72 | © GEPA
Bild 6 von 72 | © GEPA
Bild 7 von 72 | © GEPA
Bild 8 von 72 | © GEPA
Bild 9 von 72 | © GEPA
Bild 10 von 72 | © GEPA
Bild 11 von 72 | © GEPA
Bild 12 von 72 | © GEPA
Bild 13 von 72 | © GEPA
Bild 14 von 72 | © GEPA
Bild 15 von 72 | © GEPA

Wolfsberger AC - SK Rapid Wien 0:0

Bild 16 von 72 | © GEPA
Bild 17 von 72 | © GEPA
Bild 18 von 72 | © GEPA
Bild 19 von 72 | © GEPA
Bild 20 von 72 | © GEPA
Bild 21 von 72 | © GEPA
Bild 22 von 72 | © GEPA
Bild 23 von 72 | © GEPA
Bild 24 von 72 | © GEPA
Bild 25 von 72 | © GEPA
Bild 26 von 72 | © GEPA
Bild 27 von 72 | © GEPA
Bild 28 von 72 | © GEPA
Bild 29 von 72 | © GEPA
Bild 30 von 72 | © GEPA

Admira Wacker - SKN St. Pölten

Bild 31 von 72 | © GEPA
Bild 32 von 72 | © GEPA
Bild 33 von 72 | © GEPA
Bild 34 von 72 | © GEPA
Bild 35 von 72 | © GEPA
Bild 36 von 72 | © GEPA
Bild 37 von 72 | © GEPA
Bild 38 von 72 | © GEPA
Bild 39 von 72 | © GEPA
Bild 40 von 72 | © GEPA
Bild 41 von 72 | © GEPA
Bild 42 von 72 | © GEPA

Mattersburg - LASK 1:0

Bild 43 von 72 | © GEPA
Bild 44 von 72 | © GEPA
Bild 45 von 72 | © GEPA
Bild 46 von 72 | © GEPA
Bild 47 von 72 | © GEPA
Bild 48 von 72 | © GEPA
Bild 49 von 72 | © GEPA
Bild 50 von 72 | © GEPA
Bild 51 von 72 | © GEPA
Bild 52 von 72 | © GEPA
Bild 53 von 72 | © GEPA
Bild 54 von 72 | © GEPA
Bild 55 von 72 | © GEPA
Bild 56 von 72 | © GEPA
Bild 57 von 72 | © GEPA

SCR Altach - Sturm Graz 1:2

Bild 58 von 72 | © GEPA
Bild 59 von 72 | © GEPA
Bild 60 von 72 | © GEPA
Bild 61 von 72 | © GEPA
Bild 62 von 72 | © GEPA
Bild 63 von 72 | © GEPA
Bild 64 von 72 | © GEPA
Bild 65 von 72 | © GEPA
Bild 66 von 72 | © GEPA
Bild 67 von 72 | © GEPA
Bild 68 von 72 | © GEPA
Bild 69 von 72 | © GEPA
Bild 70 von 72 | © GEPA
Bild 71 von 72 | © GEPA
Bild 72 von 72 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Rapid kann auch beim WAC nicht gewinnen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare