Fallmann: Machtwort der SKN-Sponsoren

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Fünf Niederlagen aus sechs Bundesliga-Spielen. Dennoch wird Jochen Fallmann Trainer vom SKN St. Pölten bleiben. Denn der 38-Jährige kann laut "meinfussball.at" auf die Unterstützung der Strategischen Partner zählen.

Das ist jenes Forum, das vor rund einem Jahr ins Leben gerufen wurde und dem mittlerweile 15 Vertreter der wichtigsten Sponsoren und Stakeholder angehören. Wichtige Entscheidungen können nur mit ihrer Zustimmung passieren.

Gunter Spitzhütl, ein Mitglied, erklärt: "Die überwiegende Meinung unter den Strategischen Partnern ist, dass wir unseren Weg unbeirrt weitergehen müssen, und zwar mit Fallmann."

Jobgarantie bis Weihnachten?

Spitzhütl meint: "Wenn es nach mir geht, dann können wir zu Weihnachten immer noch nur einen Punkt haben. Völlig egal. Aber das wird sicher nicht passieren. Wichtig ist aber, dass Klarheit herrscht, nämlich für die Fans und auch für die Mannschaft."

Dennoch kann sich SKN-Urgestein Thomas Nentwich, der die Strategischen Partner in sportlichen Belangen berät, nicht vorstellen, dass Fallmann eine Jobgarantie bis Weihnachten besitzt:

"Irgendwann müssen Ergebnisse her. Das weiß auch Jochen. Es gab eine Evaluierung der sportlichen Situation. Alles andere wäre auch fahrlässig. Ich stehe zu 100 Prozent hinter ihm, weil ich weiß, wie er arbeitet und dass er ein guter Trainer ist. Ich war in den letzten Wochen mehrmals bei den Trainings dabei. Und ich habe auch mit Markus Schupp telefoniert und ihm meine Eindrücke vermittelt."


Textquelle: © LAOLA1.at

Deine Meinung ist gefragt: Umfrage zum ÖFB-Team

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare