Leipzig-Co-Trainer als neuer Salzburg-Coach?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wird Leipzigs Assistenz-Trainer Jesse Marsch im Sommer das Traineramt von Marco Rose beim FC Red Bull Salzburg übernehmen?

Laut einem Artikel in der "Bild" könnte es aufgrund einer großen Trainer-Rochade zwischen Salzburg, Leipzig und Hoffenheim dazu kommen.

Leipzig versucht derzeit nämlich, Co-Trainer Alfred Schreuder von Ajax Amsterdam zu verpflichten. Der 46-Jährige hat dort einen Vertrag bis 2020, die Niederländer haben bereits ein Ablöse-Angebot über eine Million Euro abgelehnt.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Julian Nagelsmann, der im Sommer als Chef-Trainer von Hoffenheim zu Leipzig wechselt, will Schreuder allerdings unbedingt von Ajax loseisen, da er schon einmal erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet hat.

Bis 2016 war Schreuder Assistenz-Trainer von Nagelsmann in Hoffenheim.

(Ab-)Marsch nach Salzburg?

Sollte Schreuder kommen, müsste der aktuelle Assistenz-Trainer von Ralf Rangnick in Leipzig, Jesse Marsch, Platz machen. Der 45-jährige US-Amerikaner soll deshalb eine realistische Option als Nachfolger für Marco Rose sein.

Denn der 42-jährige Erfolgs-Coach der Bullen steht schon lange als Nagelsmann-Nachfolger in Hoffenheim auf dem Zettel. Womit das Trainer-Karussel seine volle Umdrehung absolviert hätte.


Textquelle: © LAOLA1.at

RB Salzburg angelt sich PSG-Talent Antoine Bernede

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare