Marvin Potzmann wechselt von Rapid zum LASK

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Interessanter Wechsel innerhalb der Bundesliga!

Der SK Rapid Wien gibt Marvin Potzmann an den LASK ab, der damit den umgekehrten Weg von Maximilian Ullmann einschlägt und bei den Oberösterreichern einen Vertrag bis Sommer 2022 unterschreibt. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

"Er ist ein Spieler mit 160 Einsätzen in der Bundesliga, er verfügt über sehr viel Erfahrung, Robustheit und die nötigen LASK-Tugenden. Wir sind froh, Marvin im Team begrüßen zu dürfen", freut sich LASK-Coach Valerien Ismael über den Neuzugang.

Rapids Geschäftsführer Sport Zoran Barisic meint: "Ich möchte Marvin Potzmann für seinen Einsatz beim SK Rapid herzlich danken und ihm bei seiner neuen Karrierestation alles Gute wünschen. Seit Jahreswechsel kam er bei uns kaum zu Spielpraxis, daher ist dieser Schritt wohl für die weitere Laufbahn von Marvin Potzmann ein richtiger und gönne ich ihm vor allem im Europacup viele erfolgreiche Matches mit seinem neuen Klub."

Wiedersehen am Wochenende?

Brisant ist, dass sich Rapid und LASK am kommenden Wochenende in Hütteldorf duellieren. Neben dem Wiedersehen von Ullmann mit seinen bisherigen Kollegen könnte also auch der LASK-Einstand von Potzmann an seiner bisherigen Wirkungsstätte über die Bühne gehen.

Der 25-Jährige übersiedelte im Sommer 2018 vom SK Sturm Graz zu Rapid. Während er im vergangenen Herbst noch zum Stamm zählte, fand Trainer Didi Kühbauer im Frühjahr nur noch selten Verwendung für den Allrounder.

In der laufenden Spielzeit kam Potzmann für Grün-Weiß gar nicht mehr zum Einsatz, gegen Ex-Klub Sturm stand er schon nicht mehr im Spieltags-Kader.

Insgesamt bestritt er für Rapid 35 Pflichtspiele, davon 21 in der Bundesliga.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid nach Sieg bei Sturm: Nur nicht wieder in Schönheit sterben

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare