LASK: Wegen der Corona-Regeln auf die Gugl?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ab 1. September sollen laut aktuell geplanten Corona-Lockerungen wieder maximal 10.000 Zuseher in Österreichs Stadien pilgern dürfen. Dazu sollen Abstand-Regeln eingehalten werden, die nur für "Personen-Gruppen" nicht gelten, wie Liga-Vorstand Christian Ebenbauer bereits durchklingen ließ.

Beim LASK planen die Verantwortlichen bereits für diese Eventualitäten und ziehen die Rückkehr auf die Gugl für Bundesliga-Spiele mit Herbst in Betracht, wie die "Oberösterreichischen Nachrichten" berichten.

Durch die möglichen Einschränkungen wie Sicherheitsabständen könnte die Kapazit des aktuellen Heimstadions in Pasching auf bis zu 3.000 Zuseher schrumpfen. Die Tageszeitung spekuliert, dass bei einer derart gravierenden Reduktion der Umzug in das aktuelle Europacup-Stadion des LASK praktisch feststeht.

Der LASK ist ab 1. Juli wieder Hausherr im Linzer Stadion, ab 2022 soll der Vizemeister ein neues Stadion am selben Ort beziehen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Marsch: "Werden wieder eine super Mannschaft haben"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare