LASK: Saftige Strafe nach Rot für Thomas Goiginger

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die 0:4-Heimniederlage des LASK gegen Rapid hat für viele Diskussionen gesorgt.

Die aufgeheizte Stimmung hat sich auch auf Thomas Goiginger übertragen, der wegen Schiedsrichter-Beleidigung die Rote Karte sah.

Am Montag hat der Bundesliga-Strafsenat wie gewohnt das Urteil gefällt, und die Strafe ist saftig. Der ÖFB-Teamspieler erhält drei Spiele Sperre (davon ein Spiel bedingt) wegen Beleidigung.

Somit fehlt Goiginger in den kommenden zwei Liga-Spielen gegen den WAC (a) und Sturm Graz (h) und kommt vor der Winterpause nicht mehr zum Einsatz. Der 26-Jährige steuerte in dieser Saison bereits 15 Scorerpunkte (9 Tore, 6 Assists) in 26 Pflichtspielen bei.

In der HPYBET 2. Liga sah Kapfenbergs Matija Horvat beim 0:2 gegen Vorwärts Steyr die Rote Karte. Er kassiert ein Spiel Sperre wegen Verhinderung einer Torchance.

Textquelle: © LAOLA1.at

LASK reagiert auf Fischwurf auf Rapid-Tormann Richard Strebinger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare