Hiobsbotschaft für Rapid und Christopher Dibon

 

Der SK Rapid Wien muss lange auf die Dienste von Christopher Dibon verzichten! Wie die Grün-Weißen am Donnerstagnachmittag bekanntgeben, wird der 29-Jährige mit einem Kreuzbandriss im linken Knie für das restliche Jahr 2020 ausfallen.

Im Schlagerspiel bei RB Salzburg bleibt Dibon bereits nach drei Spielminuten im Rasen hängen und muss mit der Trage vom Platz befördert werden. In den kommenden Tagen wird Rapids Vizekapitän von Klubarzt Dr. Andreas Mondl operiert.

Dibon stand in der laufenden Spielzeit in 23 von 24 Pflichtspielen auf dem Feld und verbuchte zwei Tore.

Ein Update zu den Verletzungen von Mario Sonnleitner und Thomas Murg wird auf der Pressekonferenz am Freitag (13 Uhr) erwartet.

Textquelle: © LAOLA1.at

TV-Quote: ÖFB-Cup-Finale schlägt Bundesliga-Hit Salzburg - Rapid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare