Was läuft zwischen Laimer und Leipzig?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ist Konrad Laimer der nächste Kicker von Red Bull Salzburg, den man an RB Leipzig verliert? Der 19-Jährige hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er gerne ins Ausland wechseln würde, wenn sich die Chance ergibt.

Wie die "Salzburger Nachrichten" berichten, war Laimer zuletzt in Leipzig zu Besuch, um sich den Club und das Trainingsgelände anzuschauen. Ob es sich dabei um einen privaten Trip handelte, oder doch mehr dahinter steckt, will man in Salzburg nicht verraten.


Transfermeldung von Weihnachten?

Bisher wurde nur über einen Wechsel von Dayot Upamecano nach Leipzig spekuliert. Der 18-Jährige nahm bei LAOLA1 zu den Gerüchten (Hier geht's zum Interview) Stellung.

In der Mozartstadt wurde aber angekündigt, dass es möglicherweise vor Weihnachten noch einen Transfer-Vollzug geben könnte, freilich ohne Namen zu nennen. Ist es Laimer? Oder Stefan Stangl? Der Linksverteidiger ist bekanntlich mit seiner Situtation bei den Bullen nicht glücklich und möchte den Klub nach einem halben Jahr wieder verlassen.

Stammkraft in Salzburg

Laimer zählt beim Doublesieger unter Oscar zur absoluten Stammkraft. Der Blondschopf absolvierte heuer 18 Bundesliga- sowie zehn Europacup-Spiele. Insgesamt steuerte er zwei Tore und zwei Assists bei.

Erst Ende Oktober verlängerte der U21-Teamspieler seinen Vertrag in Salzburg vorzeitig bis 2019. "Ich habe meine ganze bisherige Fußballer-Laufbahn hier verbracht und mit dem Klub schon viele tolle Erfolge feiern können. Daran möchte ich natürlich anschließen", sagte der 19-Jährige unmittelbar nach seiner Unterschrift unter dem neuen Arbeitspapier.

Ob sich an seiner Meinung etwas geändert hat, werden die nächsten Tage zeigen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Grabner trifft bei Rangers-Debakel, Vanek verliert auch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare