Rapid geht potenzieller Neuzugang durch die Finger

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nichts wird es mit einer Verpflichtung von Pierre Ramses Akono für den SK Rapid Wien. Der 19-jährige Kameruner wechselt nach Belgien zum KAS Eupen.

Zoran Barisic wollte Akono schon zu Beginn der Transfer-Periode nach Hütteldorf holen, über Probetrainings ging der Verbleib des defensiven Mittelfeldspielers aber nicht hinaus. Unter Ex-Teamchef Clarence Seedorf schaffte es Akono zuletzt schon ins Aufgebot des Nationalteams von Kamerun.

Eupen gilt als Ausbildungsverein, so kam etwa Moussa Wague über den Klub für fünf Millionen Euro zum FC Barcelona.

Textquelle: © LAOLA1.at

NEOS-Anfrage wegen Rapid-Präsidentschafts-Kandidat Robert Grüneis

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare