Hwang-Abgang aus Salzburg fix

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hee-chan Hwang wechselt innerhalb des "Bullen"-Stalls. Der Südkoreaner wird vom FC Red Bull Salzburg an RB Leipzig verkauft und unterschreibt beim deutschen Champions-League-Starter einen Vertrag bis Sommer 2025.

Der 24-Jährige soll knapp zehn Millionen Euro Ablöse kosten.

Der 32-fache Internationale ist im Jänner 2015 von den Pohang Steelers in die Mozartstadt gekommen, wurde dort vier Mal Meister und drei Mal Cupsieger und absolvierte 126 Pflichtspiele (45 Tore, 29 Assists).

Salzburgs Sportchef Christoph Freund sagt: "Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie Hee Chan vor mehr als fünf Jahren zu uns nach Salzburg gekommen ist. Er war ein höflicher, etwas schüchterner junger Spieler mit tollen Anlagen, hat sich schnell und gut in eine für ihn völlig neue Kultur und Sprache integriert."

"Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat er sich extrem gut entwickelt und wechselt jetzt als toller Spieler, Torjäger, WM-Teilnehmer und Gewinner von sieben Titeln mit dem FC Red Bull Salzburg zu einem der Top-Klubs in der deutschen Bundesliga. Auch wenn wir den Vertrag mit ihm gern verlängert hätten, können wir seinen Wunsch nach diesem nächsten großen Schritt sehr gut nachvollziehen", so Freund.

Hwang erklärt: "Ich komme zu einem jungen Verein mit ehrgeizigen Zielen und einem erfolgshungrigen Team. Das passt genauso zu mir wie der offensive Spielstil. Der Schritt nach Leipzig ist für mich die nächste wichtige Entwicklungsstufe als Fußball-Profi."

Textquelle: © LAOLA1.at

Deutscher Bundesligist neu im Rennen um LASK-Motor Peter Michorl

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare