Aigner: Verletzung "eine Watschn"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eine Schädigung eines Nervs im Auge zwingt Hannes Aigner zu einer längeren Fußball-Pause.

Wie berichtet, wird der Stürmer-Routinier dem SCR Altach zumindest bis zum Jahresende fehlen. "Es gibt schlimmere Sachen im Leben, aber das war schon eine ziemliche Watschn", erklärt Aigner gegenüber dem "Kurier".

Zu der Verletzung sei es beim Training von Standardsituationen nach Kopfbällen gekommen. Das Training wird sich laut dem 37-Jährigen nun vorerst auf Bergläufe und die Kraftkammer konzentrieren, im Winter erfolgt die nächste Untersuchung. "Wenn alles gut ist, will ich im Frühjahr wieder angreifen", sagt Aigner.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Textquelle: © LAOLA1.at

Sehstörungen! Altach muss lange auf Aigner verzichten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare